Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Regensburg. (PM) Für den Oberliga-Kader des EV Regensburg in der Spielzeit 2015/2016 sind weitere Personalentscheidungen gefallen. So verlängern zwei Akteure ihr Engagement in der...

Regensburg. (PM) Für den Oberliga-Kader des EV Regensburg in der Spielzeit 2015/2016 sind weitere Personalentscheidungen gefallen. So verlängern zwei Akteure ihr Engagement in der Domstadt, einer sucht hingegen höherklassig sein Glück. Bei einem Fototermin im Reebok Fitness Club, der weiterhin dem EVR als treuer Partner erhalten bleibt, konnten zwei weitere Akteure im Regensburger Team begrüßt werden. Somit stehen offiziell schon zehn Kufencracks im neuen Aufgebot.

Mit Andreas Pielmeier bleibt ein weiterer “Ur-Regensburger“ in der Mannschaft von Coach Doug Irwin. Der Verteidiger mit der Rückennummer 72 geht in seine sechste Spielzeit in Folge im EVR-Trikot. Mit fast 24 Jahren zählt Pielmeier zum festen Stamm der 1. Mannschaft, denn durch sein solides Defensivspiel hilft er dieser enorm weiter. In der abgelaufenen Spielzeit steuerte er bei 58 Einsätzen 9 Torvorlagen zu einer erfolgreichen Saison bei. Auch in der Zukunft soll Andreas Pielmeier vor dem eigenen Kasten aufräumen und den Gegnern das Leben schwer machen. Dass er das auch in die Tat umsetzen wird, bezweifelt keiner der Verantwortlichen in der Domstadt.

Der zweite Akteur, der weiterhin in der Oberpfalz bleibt, heißt Benedikt Böhm. Der 19-jährige Angreifer hat seine erste komplette Oberliga-Saison hinter sich und konnte in dieser auch weitere Duftmarken setzen. Der gebürtige Straubinger, der aber im Regensburger Nachwuchs ausgebildet wurde, erzielte in der letzten Spielzeit bei 59 Spielen 7 Scorerpunkte (2 Tore / 5 Assists). In 2015/2016 wird Böhm erneut mit der Rückennummer 4 auflaufen. Dort möchte er den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen und der Mannschaft noch mehr helfen, als es schon der Fall war.

Mit Korbinian Schütz verliert der EVR hingegen ein absolutes Eigengewächs, denn der 19-jährige Abwehrspieler schließt sich – wie auch schon Jung-Torhüter Joe Lala – dem Erstligisten Augsburg an. Dort soll Schütz unter Neu-Trainer Mike Stewart sich weiter entwickeln und Einsatzzeiten in Deutschlands höchster Spielklasse erhalten. Zusätzlich bekommt der Regensburger eine Förderlizenz für den Kooperationspartner der Panther, nämlich für die Ravensburg Towerstars aus der DEL 2, bei denen er auch aktiv sein wird.

Der EV Regensburg wünscht Andreas PIelmeier und Benedikt Böhm einen guten Start in die kommende Spielzeit. Genauso auch Korbinian Schütz und zwar alles erdenklich Gute auf seinem weiteren Karriereweg.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später