Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Lindau. (EVL) Die Rollen sind klar verteilt. Wer im kommenden Derby am Freitag (20. Januar / 20 Uhr) am Memminger Hühnerberg zwischen den dort... EV Lindau Islanders müssen zum schweren Auswärtsderby nach Memmingen

© EV Lindau Islanders Media/PR

Lindau. (EVL) Die Rollen sind klar verteilt. Wer im kommenden Derby am Freitag (20. Januar / 20 Uhr) am Memminger Hühnerberg zwischen den dort heimischen Indians und dem EV Lindau als Favorit gilt, ist nach den vergangenen Spielen klar.

Die Gastgeber gehen mit dem Selbstvertrauen von vier gewonnenen Spielen ins Derby, wo hingegen sich die Islanders nach den zwei durchwachsenen Spielen vom vergangenen Wochenende erst wieder auf ihre Stärken besinnen müssen. Trotz der Außenseiterrolle wird man im Lager der Islanders nicht klein beigeben, sondern alles in die Waagschale werfen, um im besten Fall Punkte aus Memmingen zu entführen. Das Auswärtsspiel der Islanders kann wie gewohnt auch bei SpradeTV live verfolgt werden.

In die Saison gestartet waren die ECDC Memmingen Indians von vielen wieder als eines der Top-Vier-Teams gehandelt worden. Diesem Anspruch wurden die Allgäuer bisher nur sehr selten gerecht, weshalb man sich dann auch Ende Oktober vom erst im Sommer geholten Trainer Björn Lidström getrennt hat. An der Bande übernahm der bisherige Co-Trainer und Ex-ECDC Kapitän Daniel Huhn als Headcoach und bleibt dies auch mindestens bis Ende der Spielzeit 22/23. Die Parallelen zwischen den beiden Derbygegnern sind in diesem Jahr also gar nicht so weit voneinander entfernt. Dennoch konnten die Indians mit ihrem von Topspielern gespickten Kader im Verlauf der bisherigen Saison einige Punkte mehr sammeln als die Islanders und rangieren aktuell auf Platz sieben in der Tabelle der Oberliga Süd. Die Rückkehr ihrer Langzeitverletzten hat den ohnehin guten Kader der Memminger nochmal weiter aufgewertet, was am vergangenen Sonntag zu einem 5:3 Heimsieg gegen den Ligaprimus aus Weiden führte.

Die Lindauer sind also gewarnt, was da für eine Offensive auf Sie zukommt. Obwohl die Indians die bisherigen beiden Derbys für sich entscheiden konnten (6:3 & 6:1), werden die Islanders nicht schon vorher die Flinte ins Korn schmeißen, sondern alles dafür geben, so viele Punkte wie möglich vom Hühnerberg zu entführen. Denn jeder Punkt bringt die Mannschaft schneller ans Ziel die Klasse zu halten und somit Platz elf in der Tabelle zu sichern. Dies muss aktuell das vorrangige Ziel der Inselstädter sein. Gerade im letzten Aufeinandertreffen vor rund zwei Wochen, war das Ergebnis höher ausgefallen, als es der Spielverlauf zeigte. Ein verschlafenes erstes Drittel und die fehlende eigene Kaltschnäuzigkeit auf Seiten der Lindauer, wo hingegen Memmingen seine Chancen eiskalt nutzte, waren ausschlaggebend für die Niederlage an diesem Abend. Wenn die Islanders dies abstellen und die Chancen, die sich bieten für sich nutzen können, dann ist auch beim Auswärtsderby am Memminger Hühnerberg etwas für die Lindauer drin.


1828
Deutschland bewirbt sich um die Ausrichtung der WM 2027. Welche Spielorte wünschen Sie sich?




Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später