Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Lindau. (EVL) Schwere Aufgaben kommen am Wochenende auf die EV Lindau Islanders zu. Am Freitag (21. Oktober 2022 / 20.00 Uhr) gastieren die Inselstädter... EV Lindau Islanders bislang unter Wert geschlagen

Skylar Pacheco – © Betty Ockert

Lindau. (EVL) Schwere Aufgaben kommen am Wochenende auf die EV Lindau Islanders zu.

Am Freitag (21. Oktober 2022 / 20.00 Uhr) gastieren die Inselstädter beim Tabellenzweiten Höchstadter EC, am Sonntag (23. Oktober 2022 / 18.00 Uhr) gibt Hauptrunden-Titelverteidiger und Tabellenführer Blue Devils Weiden seine Visitenkarte in der Eissportarena am Eichwald ab. Die Schützlinge von Cheftrainer Stefan Wiedmaier sind im bisherigen Saisonverlauf meist unter Wert geschlagen worden, können nun aber gegen die beiden Spitzenteams aus Höchstadt und Weiden für eine Überraschung sorgen. Beide Partien können wie gewohnt auf SpradeTV (www.sprade.tv) live verfolgt werden.

Einsatz, Engagement und Enthusiasmus stimmen bei den Islanders, einzig die Effizienz im Abschluss fehlte zuletzt. Aufwand und Ertrag stehen noch nicht im richtigen Verhältnis. Da weckt die Reise an die Aisch zu den Alligators angenehme Erinnerungen, feierten die Islanders doch im Frankenland den größten Erfolg der Vereinsgeschichte: 2015 holte man dort in einer dramatischen Playoff-Serie den Titel als bayerischer Meister. Während Lindau sich anschließend in der Oberliga etablierte, stieg Höchstadt nach dem Aufstieg zunächst ab, ehe 2017/2018 der direkte Wiederaufstieg glückte. Seither verzeichnen die Höchstadter einen kontinuierlichen Aufwärtstrend.

Um wie im Vorjahr erneut direkt in die Playoffs einzuziehen, verstärkte man das Team gezielt. Für mehr Torgefahr soll der Lette Klavs Planics sorgen, Tom Hörschel von den Tölzer Löwen die Abwehr stabilisieren. Hinzu kommt jugendlicher Schwung durch David Seidl, der vom SC Riessersee kam, und Tim Zimmermann, der zuletzt für die Bayreuth Tigers spielte. Gehalten werden konnten auch die bisherigen Leistungsträger mit Jake Fardoe aus Kanada. Trainer ist der in Kanada aufgewachsene Deutsch-Ukrainer Mikhail Nemirovski.

Die Wege der Islanders und der Allligators aus Höchstadt kreuzten sich schon oft. In der Spielzeit 2020/2021 entpuppten sich die Alligators als die Überraschungsmannschaft der Oberliga Süd: Vom prognostizierten Kellerkind eilten sie von Sieg zu Sieg, bis in die Halbfinal-Playoffs der Oberliga Süd. Auch in der vergangenen Spielzeit schaffte Höchstadt die direkte Playoff-Qualifikation.

Die Statistik der Spielzeit 2021/2022 spricht allerdings für die Islanders. Im Vorjahr konnten die Islanders zu Hause im Penaltyschießen gewinnen und mussten sich im Frankenland knapp mit 2:4 geschlagen geben. Es folgte ein 4:3-Erfolg im heimischen Stadion am Bodensee und ein 3:2-Sieg im fränkischen Karpfenland zwischen Nürnberg und Bamberg.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später