Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Lindau. (EVL) Mit einem Blick hinter die Kulissen eröffneten die EV Lindau Islanders die neue Eishockey-Saison. Bei der Sponsornight des Oberligisten mit fast 200... EV Lindau Islanders bieten Blick hinter die Kulissen

V. l.: Bernd Wucher, Harold Kreis und Marc Hindelang – © Wolfgang Harder

Lindau. (EVL) Mit einem Blick hinter die Kulissen eröffneten die EV Lindau Islanders die neue Eishockey-Saison.

Bei der Sponsornight des Oberligisten mit fast 200 geladenen Gästen gewährte Bundestrainer Harold Kreis im Gespräch mit EVL-Präsident Marc Hindelang intime Innenansichten der Nationalmannschaft und die Verantwortlichen beschrieben, wie die Kooperation zwischen den Islanders und den Towerstars Ravensburg (DEL2) mit Leben erfüllt werden soll. Vorgestellt wurde im Restaurant Cantinetta der Spielbank Lindau zudem der neue Headcoach Michael Baindl. Milo Markovic als Sportlicher Leiter stellte drei Monate vor dem Oberliga-Auftakt am 20. September den Großteil des gemeinsam mit dem neuen Trainer zusammengestellten Kaders vor.

Harold Kreis, der 180 Länderspiele für Deutschland bestritt und die deutsche Nationalmannschaft 2023 zu WM-Silber, die erste WM-Medaille seit 70 Jahren, führte, berichtete über die Art und Weise seiner Kaderplanung, über die Rollenverteilung in seinem Trainer-Team bei der jüngsten WM und über seinen Stil in verantwortlicher Position. Am Ende des informativen und kurzweiligen Gesprächs, kündigte der 65-Jährige an, dass er sich durchaus vorstellen könne, in der kommenden Saison einmal bei einem Oberliga-Spiel der Islanders in der bpm-Arena vorbeizuschauen.

Dort steht künftig mit Michael Baindl ein junger und ehrgeiziger Trainer an der Bande. „Ich will von der Leidenschaft kommen und dies auch bei meinem Spielern sehen“, sagte der 37-Jährige, der Anfang der Woche seiner Frau, der ukrainischen Tennisspielerin Kateryna Baindl, in der 1. Hauptrunde des Grand-Slam-Turniers in Wimbledon beistand. Baindls künftiges Team präsentierte Milo Markovic. An manchen Tagen, so Markovic, habe er bis zu 70 Mal mit Baindl Nachrichten ausgetauscht und dazu noch sieben Telefongespräche geführt. „Ich bin überzeugt, dass wir eine Top-Mannschaft haben werden.“

Bekanntester Neuzugang ist Steffen Tölzer, Rekordspieler des Augsburger EV in der DEL und in Lindau nicht nur Spieler, sondern auch Marketingchef. Gemeinsam mit Marketing-Vorstand Patrick Maier, der stolz von einer Steigerung von 120 auf 150 Sponsoren und Unterstützer berichtete, präsentierte Tölzer gleich noch die neuen Trikots der Islanders. Getragen wird es künftig unter anderem von Valentin Busch (26 Jahre) und Marcus Marsall (34), die beide anwesend waren und zuvor gemeinsam in Memmingen spielten.

In einer weiteren Talkrunde präsentierten die Islanders die Kooperation mit den Towerstars Ravensburg, vertreten durch Marius Riedel (Sportlicher Leiter) und Stürmer Fabian Dietz. „Wir waren von Beginn unserer Gespräche auf einer Wellenlänge“, sagte Bernd Wucher, 1. Vorsitzender der Islanders. Die Zusammenarbeit beschränkt sich nicht nur auf gegenseitige Förderlizenzen im Profi-Bereich, sondern wurde auch auf den Nachwuchs ausgedehnt. Die Firma HAMA Trucks, ein führendes Unternehmen im Bereich Leasing, Vermietung und Finanzierung von Trucks, stiftete dazu einen Mercedes VITO, der den Transport der Kinder und Jugendlichen zwischen Ravensburg und Lindau vereinfachen wird.

Eine stattliche Summe für den Nachwuchs kam an diesem Abend ebenfalls noch zusammen. 800 Euro „erpokerten“ die Teilnehmer in einem eigens gespielten Pokerturnier für die Nachwuchs-Abteilung und brachten so gleichzeitig ihre Wertschätzung für die Nachwuchs-Arbeit des knapp 500 Mitglieder starken Vereins zum Ausdruck. Den Gewinn des Pokerturniers, über 800 Euro, nahm Nachwuchssportchef Sascha Paul stellvertretend für die gesamte Nachwuchsabteilung von Spielbank Direktor Ralf Item entgegen.




1119
Die DEL2 und ihr neuer TV-Partner Sportdeutschland haben die Preisstruktur für die Saison 24/25 veröffentlicht. Ein Einzelspiel kostet 8,90 Euro, der Saisonpass 449 Euro. Sind die Preise angemessen?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert