Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Kaufbeuren. (PM ESVK) Der ESV Kaufbeuren hat mit der Verpflichtung von Jacob Lagacé die bis dato noch offene Mittelstürmerposition im Kader für die kommende... ESVK verpflichtet Jacob Lagacé

Jacob Lagace´ und Maximilian Daubner vom EHC Red Bull – © Moritz Eden/City-Press

Kaufbeuren. (PM ESVK) Der ESV Kaufbeuren hat mit der Verpflichtung von Jacob Lagacé die bis dato noch offene Mittelstürmerposition im Kader für die kommende Spielzeit 2022/2023 besetzt.

Der 32 Jahre alte Franko-Kanadier hat seine Juniorenzeit in der Kanadischen QMJHL beim Team der Chicoutimi Saguenéens verbracht und schaffte es dabei sogar in den Kader der Kanadischen U18 Nationalmannschaft zur Weltmeisterschaft in Russland im Jahr 2008. Jacob Lagacé konnte beim Turnier in Kasan in sieben Spielen einen Treffer und zwei Torvorlagen erzielen und feierte am Ende sogar den Weltmeistertitel mit seiner Mannschaft.

Nach vier Spielzeiten in der AHL und ECHL wechselte der 1,79 cm große und 89 kg schwere Rechtsschütze zum Ende der Spielzeit 2013/2014 erstmals nach Europa zu den Tønsberg Vikings in die erste Norwegische Liga.

In der darauffolgenden Saison erfolgte der Wechsel in die hochklassige zweite Schwedische Liga zu Asplöven HC, wo Jacob Lagacé mit 57 Scorer-Punkten Liga-Topscorer wurde. Daraufhin zeigte der Franko-Kanadier für drei Jahre in der ersten Schwedischen Liga für die Clubs Luleå HF und Mora IK sein Können. Nach einem weiteren starken Jahr in Norwegen für die Stavanger Oilers wechselte der vielseitig einsetzbare Mittelstürmer in die DEL zu den Krefeld Pinguinen. Die beiden Corona-Spielzeiten verbrachte Jacob Lagacé in Frankreich, wo er mit Rouen die Meisterschaft feiern konnte und zuletzt nochmals in Norwegen bei Frisk Asker.

In Zukunft wird Jacob Lagacé nun also das Joker Trikot tragen und dabei mit der Rückennummer 83 auflaufen.

ESVK Geschäftsführer Michael Kreitl zur Verpflichtung von Jacob Lagacé: „Unsere Trainer haben Jacob Lagacé intensiv gescoutet und in ihm genau den Spielertypen gesehen, den wir gesucht haben. Er hat Spielmacherqualitäten, beackert dazu aber auch beide Seiten des Eises, geht keinem Zweikampf aus dem Weg und kann auch hart Spielen, wenn es darauf ankommt. Dazu ist er auch der von uns priorisierte Rechtsschütze für die Mittelstürmerposition. Er hat schon in sehr guten europäischen Ligen gezeigt, dass er ein starker Spieler ist. Wir freuen uns sehr, dass er in der kommenden Saison nun das Trikot des ESVK trägt.“

Jacob Lagacé zu seinem Wechsel in die Wertachstadt: „Es ist jetzt eine großartige Gelegenheit für meine Familie und mich zum ESVK zu kommen. Wir waren schon einmal in Deutschland und wir haben uns hier sehr wohl gefühlt. Wir mochten dabei das Land, den Eishockey-Spielstil, die Fans in den Stadien und auch das Essen wirklich sehr. Wir sind schon voller Vorfreude auf die neue Saison und darauf, die anderen Spieler sowie die Mitarbeiter des Clubs und seine Fans kennenzulernen.“

10210
Wer war für Sie der wertvollste Nationalspieler während der WM in Finnland?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später