Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Kaufbeuren. (PM) Nach dem erfolgreichen ersten beiden DEL2 Spieltagen mit dem Heimsieg gegen die Dresdner Eislöwen und dem Punktgewinn bei den Heilbronner Falken, führt der...
-69- Daniel Oppolzer (ESV Kaufbeuren) vor -38- Dusan Frosch (Rotel Teufel Bad Nauheim), in den Playdowns der DEL II 2014/2015 - Spiel 1 - Rote Teufel EC Bad Nauheim gegen ESV Kaufbeuren - Foto © A. Chuc

-69- Daniel Oppolzer (ESV Kaufbeuren) vor -38- Dusan Frosch (Rotel Teufel Bad Nauheim), in den Playdowns der DEL II 2014/2015 – Spiel 1 – Rote Teufel EC Bad Nauheim gegen ESV Kaufbeuren – Foto © A. Chuc

Kaufbeuren. (PM) Nach dem erfolgreichen ersten beiden DEL2 Spieltagen mit dem Heimsieg gegen die Dresdner Eislöwen und dem Punktgewinn bei den Heilbronner Falken, führt der Spielplan der DEL2 die Mannschaft von Trainer Mike Muller am Freitag zu den Lausitzer Füchsen, bevor am Sonntag um 18:30 Uhr die Kassel Huskies in der Sparkassen Arena gastieren.

Die Lausitzer Füchse mit ihrem Trainer Dirk Rohrbach sind mit einem doch etwas überraschenden 2:1 Auswärtssieg beim SC Riessersee in die Saison gestartet und mussten sich zu Hause dem aktuellen Meister aus Bietigheim erst in der Schlussminute mit 3:2 geschlagen geben. Hervorzuheben waren hier die Leistungen von Goalie Joe Fallon, der aufgrund seiner fabelhaften Leistungen, in das All-Star-Team der Woche des Eishockeyfachmagazins Eishockey News gewählt wurde.

Die Kassel Huskies, sicherlich eines der top Teams der DEL2, ist mit zwei Niederlagen gegen zwei andere top Teams der Liga in die Saison gestartet. Die Mannschaft von Trainer Rico Rossi musste sich in eigener Halle beim Auftaktderby den Frankfurter Löwen mit 1:3 geschlagen geben. Beim Auswärtsspiel in Ravensburg zogen die Hessen dann mit 6:4 Toren den Kürzeren. Beide Partien verloren die Huskies allerdings erst in den Schlussminuten der jeweiligen Partie. Auf Seiten der Kassler darf man vor allem auf die vier neuen Kontingentsürmer gespannt sein. Mit dem letztjährigen Crimmitschauer Top-Scorer Jamie McQueen, dem ehemaligen Straubinger Jean-Michel Daoust sowie Liganeuling Braden Pimm und dem aus Bad Nauheim bestens bekannten Taylor Carnevale, verfügen die Huskies auf ihren Kontingentstellen über sehr viel Offensivpower. Mit Verteidiger Mathias Müller und Stürmer Marco Habermann kehren am Sonntag auch zwei ehemalige ESVK Spieler an ihre alte Wirkungsstätte zurück.

Nach aktuellem Stand der Dinge kann ESVK Trainer Mike Muller am Freitag nicht auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. „Einige unserer Jungen Spieler können am Freitag aufgrund ihrer Berufsausbildung nicht mit nach Weißwasser fahren. Daniel Oppolzer und Max Schmidle sind leicht angeschlagen, werden am Freitag aber aller Voraussicht nach Spielen können. Am Sonntag gegen Kassel werden wir dann aber wieder auf alle unsere jungen Spieler zurückgreifen können. Wir freuen uns auf die beiden Partien und wir wollen natürlich mit guten Leistungen wieder versuchen so viele Punkte wie möglich zu ergattern“, berichtet Trainer Mike Muller.

ESVK Stümrer Daniel Menge sieht zwei schwere Aufgaben auf sein Team zu kommen: „Keine Frage. Wir hatten einen guten Start in die Saison. Nun warten aber mit dem Spiel in Weißwasser und dem Heimspiel am Sonntag gegen die Kassel Huskies erneut zwei schwere Aufgaben auf uns. Wir sind aber, wenn bei uns alles passt, dazu in der Lage gegen beide Teams zu Punkten, was natürlich auch unser Ziel ist.“

Das Auswärtsspiel am Freitag bei den Lausitzer Füchsen wird in der Stadiongaststätte „zum Puck“ via SpradeTV live übertragen. Einlass in die Stadiongaststätte ist ab 18:00 Uhr.

Karten für das Heimspiel am Sonntag gegen die Kassel Huskies können in den üblichen Vorverkaufsstellen sowie in der Geschäftsstelle des ESVK erworben werden.

 

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später