Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Buchloe. (chs) Dem ESV Buchloe ist nach einem doch eher enttäuschenden Monat Dezember ein versöhnlicher Jahresabschluss gelungen. Im letzten Spiel des Jahres gewannen die... ESV Buchloe gewinnt das letzte Spiel des Jahres gegen Dorfen mit 6:1

Buchloe. (chs) Dem ESV Buchloe ist nach einem doch eher enttäuschenden Monat Dezember ein versöhnlicher Jahresabschluss gelungen.

Im letzten Spiel des Jahres gewannen die Piraten am Freitagabend vor heimischer Kulisse gegen den Tabellennachbarn ESC Dorfen mit 6:1 (1:0, 3:1, 2:0). Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie, konnten sich die Piraten also somit mit einem Heimerfolg von ihren Fans aus dem praktisch abgelaufenen Jahr 2022 verabschieden. Großen Anteil daran hatte auch Alexander Krafczyk, der alleine drei der sechs Treffer beisteuerte und somit Mann des Abends war.

Schon das Auftaktdrittel im Piratenduell verlief recht flott und ausgeglichen. Beide Teams legten – trotz der hohen Belastung mit vier Spielen binnen acht Tagen – ein gutes Tempo vor, doch die ganz gefährlichen Aktionen vor den jeweiligen Toren blieben eher Mangelware. Kein Wunder, dass somit nur ein Treffer in den ersten 20 Minuten fiel und zwar für die Hausherren. Gerade als eine Überzahlsituation der Freibeuter torlos verstrichen war, traf Buchloes Torjäger Alexander Krafczyk doch zum 1:0 (8.).

Auch im zweiten Abschnitt sollte sich an den Kräfteverhältnissen nicht all zu viel ändern – bis auf die Tore. Hier fielen nämlich vier an der Zahl; drei auf Buchloer und eines auf Dorfener Seite, wobei der ESV seine Treffer eigentlich immer zur richtigen Zeit machte. „Wir haben heute endlich mal zum passenden Zeitpunkt unsere Tore gemacht, was uns zuletzt nicht gelungen ist“, fasste auch Pirates-Coach Christopher Lerchner zusammen. Denn während Dorfen aus seinen Möglichkeiten bis auf den 3:1 Anschlusstreffer durch Alexander Kanzelsberger nach 38 Minuten zu wenig machte – was auch an einem sicheren Johannes Wiedemann im Buchloer Kasten lag – zeigten sich die Rot-Weißen treffsicherer. Erst hatte Philip Wolf nach einer starken Puckeroberung von Felix Schurr im gegnerischen Drittel zum 2:0 getroffen (28.), ehe Schurr dann wenig später selbst traf. Einen starken Antritt setzte der peilschnelle Angreifer mustergültig zum 3:0 unter die Latte (35.). Wichtig war dann auch noch der zweite Krafczyk-Treffer, der vier Sekunden vor der Drittelpause nach dem Dorfener Anschluss fiel. Dorfen war zu diesem Zeitpunkt im Powerplay gewesen und hatte somit eigentlich die Chance auf 3:2 heranzukommen, doch stattdessen zog Krafczyk in Unterzahl alleine davon und vollendete eiskalt per Shorthander zum wichtigen 4:1 Pausenstand (40.).

Dieser Vorsprung gab den Gennachstädtern dann auch für den Schlussdurchgang nochmals die nötige Ruhe, die direkt nach Wiederbeginn aber auch kurz Glück hatten, als Dorfens Urban Sodja nur den Pfosten anvisierte (41.). Doch anschließend verteidigten es die Buchloer durchaus geschickt und mit einfachen Mitteln auch effektiv und konnten sich nach 47 Minuten durch den dritten Treffer von Alexander Krafczyk auch über den nächsten eigenen Treffer freuen. Nachdem Markus Vaitl schlitzohrig den Puck geklaut hatte und seinen Sturmpartner mit einem optimalen Querpass bedient hatte, war der Hattrick zum 5:1 wohl die Vorentscheidung in dieser Partie. Zumal sich die Gäste in der Folge auch selbst schwächten, als Christoph Hradek nach einem ungestümen Einsteigen gegen Philip Zabel an der Bande mit einer Spieldauer vorzeitig vom Eis musste (53.). Auch für Zabel ging es verletzungsbedingt nicht mehr weiter, doch die Piraten bestraften dies in der fünfminütigen Überzahl noch mit dem 6:1 Endstand durch Kapitän Christian Wittmann (57.), der den erfolgreichen Jahresausklang endgültig besiegelte.

Wir sagen Danke!
Danke an alle, Aktiven, unsere Spieler, Trainer und Betreuer, die für unseren Verein immer wieder die Knochen hinhalten und unsere Farben mit Stolz vertreten!
Danke an alle fleißigen Hände vor und hinter den Kulissen und die freiwilligen Helfer aller Art, ohne die der Spielbetrieb schlichtweg nicht möglich wäre!
Danke an unsere Sponsoren, Gönner und finanziellen Unterstützer, sowie die Stadt Buchloe, die uns immer zur Seite stehen!
Und nicht zuletzt danke an euch alle, unsere Fans, die uns immer wieder die Treue halten und die unseren Verein und unseren geliebten Sport erst zu dem machen, was er ist!
Wir wünschen euch heute Abend einen guten Rutsch und für das neue Jahr 2023 nur das Beste, vor allem Gesundheit, Erfolg und das nötige Glück und dass ihr uns weiter gewogen bleibt!
Nur gemeinsam sind wir stark! Wir sind die Pirates!





7783
Bundestrainer gesucht .....

Wer wäre für Sie der perfekte Nachfolger von Toni Söderholm als Herren Eishockey Bundestrainer?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später