Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Kempten. (PM ESC) In der abgelaufenen Saison hat sich an der Iller deutlich gezeigt wie wichtig eine starke Defensive ist. Mit den zweitwenigsten Gegentreffern... ESC Kempten verlängert  mit zwei Verteidigern

ESC Kempten Logo

Kempten. (PM ESC) In der abgelaufenen Saison hat sich an der Iller deutlich gezeigt wie wichtig eine starke Defensive ist.

Mit den zweitwenigsten Gegentreffern der Bayernliga konnte man einen großen Sprung vorwärts gegenüber der Spielzeit 22/23 machen. So verwundert es kaum dass die Weiterverpflichtung der Abwehrcracks eine hohe Priorität auf der to do Liste der Verantwortlichen beim ESC hat. Mit Mitch Limböck und Louis Landerer vermeldet man im Allgäu nun zwei weitere wichtige Positionen in der Abwehr als verlängert.

Landerer absolvierte bei den Sharks seine erste komplette Bayernligasaison und legt trotz seines jungen Alters von 23 Jahren schon eine große Ruhe und Gelassenheit an den Tag. Offensiv konnte er sich mit vier Toren und sechs Vorlagen auszeichnen. Er hat das Potential sich unter Sven Curmann noch weiter zu entwickeln und zu einem echten Top Verteidiger der Liga zu werden.

Dies hat Mitch Limböck schon längst erreicht. Vor der Saison aus der Oberliga Nord von den Hammer Eisbären verpflichtet war er einer der erhofften Top Transfers. Limböck ist einer der immer mit vollem Einsatz voran geht, alles gibt und seine Mitspieler mitzieht. Er geht keinem Zweikampf aus dem Weg, bringt die nötige Härte mit sowie das Auge und Verständnis für einen schnellen Spielaufbau. Für einen Top Verteidiger sind 26 Strafminuten ein klasse Wert, der für seine Qualität und Fairness spricht. Als Trainer im Nachwuchs zeichnet er für die U13 und U15 Mannschaften der Little Sharks verantwortlich und ist seinen jungen Spielern ein tolles Vorbild.

Gemeinsam mit Mauro Seider und Kevin Marquardt sind somit die ersten Stellen in der Defensive sehr gut besetzt, weitere Nachrichten werden mit Sicherheit bald folgen.




2959
Update in der Auf- und Abstiegsregelung zwischen DEL und DEL2: Die Mindestkapazität bei den Arenen entfällt, die Punkte beim Stadionindex wurden neu definiert und der Aufstieg ist ab sofort für mehr DEL2-Standorte möglich. Ist die Neureglung gut?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert