Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Dornbirn. (PM) Im letzten Spiel der Pre-Season unterlag der Dornbirner Eishockey Club den Wild Wings Schwenningen mit 2:4. Die Dornbirner zeigten sich gegenüber dem...

Dornbirn. (PM) Im letzten Spiel der Pre-Season unterlag der Dornbirner Eishockey Club den Wild Wings Schwenningen mit 2:4. Die Dornbirner zeigten sich gegenüber dem ersten Spiel in Schwenningen zwar deutlich verbessert, mussten aber vor dem Meisterschaftsauftakt gegen den Villacher SV am Freitag (19.15 Uhr) gegen die Deutschen erneut eine Niederlage hinnehmen.

Von Beginn an entwickelte sich ein munteres Spiel zwischen dem Aufsteiger in die Erste Bank Eishockey Liga dem Dornbirner Eishockey Club und dem Team aus der zweiten deutschen Bundesliga den Wild Wings aus Schwenningen. Die deutschen Gäste konnten zunächst zwei Überzahlmöglichkeiten nicht nützen, die Dornbirner ihrerseits ließen im ersten Drittel eine Powerplay-Möglichkeit aus. Trotzdem blieb der erste Spielabschnitt im Messestadion nicht torlos, nach schöner Kombination erzielte Andrew Kozek das 1:0 (19.). Schwenningen antwortete jedoch postwendend mit dem Ausgleich durch Max Hofbauer (20.) zum 1:1, der gleichzeitig den ersten Pausenstand bedeutete.

Viel Action im Messestadion
Die Dornbirner kamen mit viel Schwung aus der Kabine, mussten jedoch in Unterzahl das 1:2 durch Sleigher (25./PP) hinnehmen. Die Bulldogs schien dies jedoch nur noch mehr anzustacheln, bei einem harten aber fairen Check von Kozek ging sogar eine Plexiglasscheibe zu Bruch, was einen erneuten Spielunterbruch von 15 Minuten verursachte (27.). Nach dieser Unterbrechung konnten beide Teams im Mitteldrittel zwar nicht mehr „anschreiben“, schenkten sich jedoch nichts und spielten mit hohem Körpereinsatz.

Beim Stand von 1:2 ging es in den Schlussabschnitt. Der DEC warf noch einmal alles nach vorne, drückte auf den Ausgleich. Das Tor erzielten jedoch die Gäste wiederum durch Sleigher (46.) nach einer schönen Break-Kombination. Trotz weiterer Angriffe der Bulldogs, konnte Schwenningen durch einen Powerplay-Treffer von Boon (53./PP) zum 1:4 nachdoppeln. Das 2:4 gelang dem Dornbirner EC schlussendlich doch noch durch einen Treffer von Luciano Aquino (57.).

Facts:
Testspiel, So. 2.9.2012
Dornbirner EC – Wild Wings Schwenningen 2 :4 (1:1; 0:1;1:2)
Messestadion Dornbirn, 1.120 Zuschauer
Tore Dornbirn: 1:0 Kozek (19.), 2:4 Aquino (57.)
Tore Schwenningen: 1:1 Hofbauer (20.), 1:2 Sleigher (25.PP), 1:3 Sleigher (46.), 1:4 Boon (53.PP)
Strafen: 14 min. resp. 18 min.

Dornbirner EC: DesRochers, (Enzenhofer);
D’Aversa – Magnan, Henrich – Aarsen, Slivnik – Trummer, Schernthaner;
Bois – Kozek – Petrik N., Aquino – MacMillan – Hecimovic, Mitchell – MacLean – Glanznig, Putnik – Feichtner – Wilfan, Häussle;
Wild Wings Schwenningen: Lang; Dück, Borzecki, Sacher, Schmidt, Götz, Macias, Mangold; Schlager, Hacker,Forster, Sleigher, Pinizzotto, Boon, Wittfoth, Thome, Hofbauer, MacKay, Kimmel, Hennigar, Mayer, Muno

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später