Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Ulm. (PM Devils) Mit dem 20-jährigen Matteo Miller steht der erste Neuzugang für die Saison 2021/2022 bei den Devils fest. Der in Ravensburg geborene... Erster Neuzugang für die Devils: Matteo Miller verstärkt das Team

Matteo Miller – © EV Lindau

Ulm. (PM Devils) Mit dem 20-jährigen Matteo Miller steht der erste Neuzugang für die Saison 2021/2022 bei den Devils fest.

Der in Ravensburg geborene Stürmer durchlief den Nachwuchs des EVR, für den er seit dem 6. Lebensjahr auf dem Eis stand. In der Saison 2017/18 absolvierte der 183cm große Stürmer seine ersten Spiele im Seniorenbereich mit Förderlizenz für die Lindau Islanders, bevor er 2020/21 komplett zum Oberligisten wechselte. Derzeit absolviert Matteo eine Ausbildung zum Physiotherapeuten.

Trainer Robert Linke: „Mit Matteo konnten wir einen talentierten jungen Spieler für die Devils gewinnen, der die letzten 3 Jahre bereits Oberliga-Luft schnuppern durfte. Durch sein ausgeprägtes Spielverständnis und seine Übersicht ist er vielseitig einsetzbar. Wenn er weiter hart arbeitet, bin ich überzeugt, dass wir sehr viel Freude an seiner Entwicklung haben werden.“

Nach den Verlängerungen mit Maximilian Güßbacher, Martin Niemz, Felix Anwander, Benedikt Stempfel und Dominik Synek ist Matteo Miller die erste Neuverpflichtung der Devils für die Bayernliga Saison 2021/22.

Q: Lieber Matteo, in der vergangenen Saison konntest Du in der Oberliga „normal“ durchspielen. Aber ganz im Ernst, wie war es für Dich, komplett vor leeren Rängen zu spielen?
A: An erster Stelle war ich natürlich sehr froh, dass die Saison der Oberliga, trotz der Umstände, zu Ende gespielt werden konnte. Ohne die Fans fehlt jedoch auf jeden Fall etwas. Ich habe schon ein paar Videos von den Devils-Fans gesehen und auf die möchte ich in der nächsten Saison auf keinen Fall verzichten müssen.

Q: Blicken wir auf die kommende Saison – was sind deine Erwartungen?
A: Das wichtigste für mich ist, dass ich ganz viel Spaß am Sport habe. Dies hat mir leider in der letzten Saison an manchen Stellen gefehlt. Außerdem möchte ich viel Spielpraxis sammeln und natürlich der Mannschaft dabei helfen, Spiele zu gewinnen.

Q: Mit welcher Rückennummer wirst Du bei den Devils auflaufen und hat Sie eine spezielle Bedeutung für Dich?
A: Ich habe in der Vergangenheit viele Jahre die #11 getragen. Da die #11 aber bereits an Felix Anwander vergeben ist, werde ich in der kommenden Saison mit der #22 auflaufen. Traurig darüber, dass die #11 vergeben ist, bin ich aber nicht, da eine neue Nummer für mich auch für einen Neuanfang steht. Für die 22 habe ich mich entschieden, weil mir die Nummer gefällt und weil sie das Doppelte von 11 ist.

Q: Was wünschst Du Dir sportlich für die kommende Saison?
A: Mein größter Wunsch ist der Erfolg der Mannschaft. Ich möchte gerne mit den Favoriten der Bayernliga und den Oberligisten in den Playoffs spielen.

Q: Laut Trainer Robert Linke bist Du sowohl im Sturm als auch in der Verteidigung einsetzbar. Wo siehst Du Dich?
A: Ich durfte in meiner Karriere auch das ein oder andere Spiel in der Verteidigung spielen, sehe mich allerdings doch eher im Sturm. Wenn ich der Mannschaft aber als Verteidiger weiterhelfen kann, werde ich das natürlich auch gerne machen.

Q: Was weißt Du denn schon von Deiner neuen Heimat?
A: Unbekannt ist mir meine neue Heimat nicht, da ich schon öfter dort war. In der Eissporthalle durfte ich sogar auch schon ein Nachwuchsspiel bestreiten. Mir gefällt die Stadt sehr gut und alles in allem kann ich auf jeden Fall sagen, dass ich mich riesig auf meine Zeit in Ulm freue.

6358
Sollten die Kontingentstellen in der DEL, wie in "Powerplay26" vorgesehen, nun schrittweise bis 2026 auf sechs Stellen reduziert werden?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später