Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Mannheim. (PM Adler) Die Adler Mannheim haben auf den langfristigen Ausfall von Angreifer Tyler Gaudet reagiert und Ryan MacInnis unter Vertrag genommen. In der... Ersatz für Gaudet gefunden: Ryan MacInnis wird ein Adler

Jan-Axel Alavaara / Adler Sportmanager mit Scout Todd Hlushko – © AS Sportfoto / Soerli Binder

Mannheim. (PM Adler) Die Adler Mannheim haben auf den langfristigen Ausfall von Angreifer Tyler Gaudet reagiert und Ryan MacInnis unter Vertrag genommen.

In der vergangenen Spielzeit gehörte der 26-Jährige noch der Organisation der Buffalo Sabres an, spielte aber überwiegend für die Rochester Americans in der AHL, dem Farmteam der NHLFranchise. 2014 wurde MacInnis von den Arizona Coyotes in der zweiten Runde an Position 43 gedraftet. Nur ein Jahr später unterzeichnete der Sohn von NHL-Legende Al MacInnis beim NHL-Club aus Glendale einen Dreijahresvertrag. Nach zwei Spielzeiten im Trikot der Tucson Roadrunners wurde MacInnis 2018 im Tausch für Jacob Graves zu den Columbus Blue Jackets transferiert, für die er in der Spielzeit 2019/20 seine ersten NHL-Spiele absolvierte. Den Großteil der Saison verbrachte der 1,93 Meter große und 91 Kilogramm schwere Center jedoch beim Farmteam Cleveland Monsters, dabei gelangen ihm in 45 AHL-Partien 30 Scorerpunkte. Insgesamt stand MacInnis in 326 AHL-Spielen auf dem Eis, in denen er 40 Treffer und 81 Vorlagen verbuchen konnte.

„Nach dem Ausfall von Tyler mussten wir auf der so wichtigen Centerposition handeln“, so Sportmanager Jan-Axel Alavaara. „Ryan erfüllt genau das Anforderungsprofil, das wir erstellt hatten. Er ist ein robuster Zwei-Wege-Stürmer, der auf beiden Seiten verlässlich seine Aufgaben erfüllt. Mit ihm werden wir Tylers Abwesenheit noch besser kompensieren können.“

MacInnis, der für die Adler mit der Rückennummer 74 auflaufen wird, trifft am heutigen Dienstagmittag in Mannheim ein. Morgen (05. Okt.) wird der großgewachsene Angreifer erstmals mit seinen neuen Teamkollegen aufs Eis gehen.

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später