Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Sonthofen. (PM ERC) Das Eishockeyteam des ERC Sonthofen sicherte sich am Sonntagabend mit dem 9:5-Sieg in Miesbach gegen die Spielgemeinschaft Schliersee/Miesbach drei Punkte und... ERC Sonthofen weiterhin Tabellenführer

ERC Sonthofen Team – © Bettina Brunner

Sonthofen. (PM ERC) Das Eishockeyteam des ERC Sonthofen sicherte sich am Sonntagabend mit dem 9:5-Sieg in Miesbach gegen die Spielgemeinschaft Schliersee/Miesbach drei Punkte und führt weiterhin die Tabelle der Landesliga Gruppe B an.

Die angeschlagene Sonthofner Truppe kam erst im letzten Drittel richtig in Fahrt. Ondrej Havlicek stand wieder im Aufgebot und steuerte drei Treffer bei.

Das Team um Kapitän Christian Engler ging schnell in Führung. Der wieder zurückgekehrte Ondrej Havlicek setzte gleich zu Beginn der Partie mit seinem Alleingang ein Ausrufezeichen und brachte seine Farben gekonnt mit 1:0 in Führung. Die Gastgeber ließen sich dadurch aber nicht beirren und glichen vier Minuten später durch Nico Kimmerl bei 4-gegen-4 aus. Sonthofen agierte in der Folge zu wenig abgeklärt und nervös, was die Oberbayern nur eine Minute später während einer Überzahlsituation zur erstmaligen Führung nutzten. Torschütze war Florian Zeller. Schliersee/Miesbach forderte dem ERC bis zur 12. Spielminute einiges ab, musste dann aber den Ausgleich zum 2:2 und drei Minuten später den Rückstand zum 2:3 durch den Doppelschlag von Kristof Spican hinnehmen, was dann auch dem Pausenstand entsprach.

Zwei Minuten nach Wiederanpfiff nutzen die Gastgeber abermals ihre Überzahl in Person von Korbinian Zankl zum erneuten Ausgleich, welchen ERC-Youngster Matyas Stransky mit seinem Treffer zu korrigieren wusste. Dann das nächste Ausrufezeichen von Ondrej Havlicek, der die Scheibe mit einem satten Schuss unter die Latte vorbei an Gäste Goalie Markus Veicht zum 5:3 aus Sonthofner Sicht pfefferte. Sonthofen wirkte trotz der Führung überhastet, so verloren die Kreisstädter in der Vorwärtsbewegung die Scheibe im Mitteldrittel, was von Hausherr Florian Zeller mit dem 4:5-Anschlusstreffer bestraft wurde. Bis zur zweiten Pause gab es noch einige Chancen auf beiden Seiten, welche von beiden Teams teilweise leichtfertig verspielt wurden, sodass es im zweiten Spielabschnitt keine weiteren Treffer mehr gab.

Das letzte Drittel war vier Minuten gespielt und Mathias Stumböck glich für die Hausherren aus, ehe Vladimir Kames den vorherigen Vorsprung wiederherstellte, was sich als Schlüsselmoment herausstellen sollte. Der ERC war ab jetzt überlegen und spielbestimmend. Mit drei zusätzlichen Treffern durch Ondrej Havlicek, Vladimir Kames (in Überzahl) und Christopher Unzeitig haben sich die Oberallgäuer drei weitere Punkte gesichert und damit ihre Tabellenführung gefestigt.

7783
Bundestrainer gesucht .....

Wer wäre für Sie der perfekte Nachfolger von Toni Söderholm als Herren Eishockey Bundestrainer?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später