Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Sonthofen. (PM) Die Reise nach Pfaffenhofen zu den Icehogs verlief nicht so erfolgreich, wie die Bulls es in vielen Spielen vorher gezeigt haben. In...

Logo ERC SonthofenSonthofen. (PM) Die Reise nach Pfaffenhofen zu den Icehogs verlief nicht so erfolgreich, wie die Bulls es in vielen Spielen vorher gezeigt haben. In einer temporeichen, umkämpften Partie verloren die Bulls mit 3:2 gegen Pfaffenhofen. Die Icehogs erwiesen sich als der erwartet starke Gegner und nehmen nun den dritten Tabellenplatz in der Bayernliga ein.

Die 235 anwesenden Zuschauer in Pfaffenhofen sahen sofort von Spielbeginn an einen konzentriert spielenden ERC, der die Icehogs die ersten sieben Spielminuten klar dominierte. Die Bulls erarbeiteten sich eine Spielüberlegenheit und versuchten dies in Torerfolge umzusetzen. Doch leider war man im Abschluss nicht erfolgreich, denn die vielbeinige Abwehr und ein gut haltender Goalie verhinderten den Führungstreffer. Die Pfaffenhofener konnten im weiteren Spielverlauf ihre eigene Spielphilosophie entwickeln und so wurde das Match immer ausgeglichener. Thomas Zellhuber auf Seiten des ERC´s musste immer voll konzentriert sein um die gefährlichen Konter erfolgreich abzuwehren. In der 17. Spielminute konnte Pfaffenhofen in Überzahl agieren und baute gleich die Powerplayformation erfolgreich auf. Im Überzahlspiel der Gastgeber bekam noch ein Sonthofer Spieler eine 2-Minuten-Strafe, so dass die Icehogs ihr Überzahlspiel bei  5 zu 3 aufbauen konnten. In der 19. Spielminute waren die Gastgeber mit der 1:0 Führung erfolgreich. Damit gingen beide Mannschaften in die Kabinen.

Der ERC Sonthofen kam mit viel Schwung und Elan in das zweite Drittel und versuchte mit aller Macht den Ausgleich zu erzielen, doch die Cracks des ERC scheiterten zum wiederholten Male an Torwart und Pfosten. Dabei mussten sie immer auf der Hut seien, um die gefährlichen Angriffe der Gastgeber zu unterbinden. In der 28. Spielminute wurde gegen die Icehogs eine 5+Spieldauer Strafe ausgesprochen. Das  5:4 Überzahlspiel wurde dann endlich durch Andreas Kleinheinz auf Vorarbeit von Michael Waginger zum Ausgleich in der 32. Spielminute genutzt. Die anwesenden Fans des ERC dachten nun, dass das Spiel seinen gewohnten Lauf nimmt und der Bann gebrochen ist. Doch leider sprach der Schiedsrichter kurz hintereinander jeweils zwei Strafen gegen den ERC aus. Das nun folgende 5:3 Überzahlspiel wurde in der 39. Spielminute durch den Kontingentspieler zur erneuten Führung der Gastgeber genutzt.

Mit einem Rückstand von 2:1 kam der ERC wieder auf das Eis und versuchte sofort vom Bully weg Druck aufzubauen. Doch es waren erneut die Icehogs, die in der 43. Spielminute ihre Führung auf 3:1 ausbauen konnten. Die danach folgenden energischen Angriffe des ERC wurden schlussendlich in der 47. Spielminute nach klasse Vorarbeit von Ron Newhook durch Michael Grimm zum Anschlusstreffer genutzt. Das Team arbeitete danach druckvoll und entschlossen nach vorne um den Ausgleich zu erzielen, scheiterte aber im Abschluss an der gut agierenden Abwehr der Gastgeber. Auch die Herausnahme von Thomas Zellhuber zugunsten eines sechsten Feldspielers führte zum Ende des Spiels nicht zum gewünschten Erfolg. Damit haben die Bulls eine Serie von 17 gewonnen Spielen abreißen lassen.

Am zweiten Weihnachtsfeiertag  empfängt der ERC um 20:00Uhr in der Sonthofer´ Eissporthalle die Wanderers aus Germering. Das Trainergespann Harry und Peter Waibel gehen mit ihrem Team als hoher Favorit in das Spiel. Die junge Mannschaft aus Germering wird versuchen dem Gastgeber so lange wie möglich Paroli zu bieten. Auf Seiten des ERC hofft man, dass die Mannschaft wieder zur gewohnten Treffsicherheit zurückfindet, damit die Punkte im Oberallgäu bleiben.

Die Mannschaft, das Trainergespann und der Vorstand wünschen allen fleißigen Helfern, Sponsoren, Fans und Zuschauern ein frohes und gesundes Weihnachtsfest.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später