Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Sonthofen. (PM) Das Heimspiel am Freitag, den 14.12.2012 um 20.00 Uhr in der Sonthofer Eissporthalle gegen die Franken aus Nürnberg möchte der ERC den...

Logo ERC SonthofenSonthofen. (PM) Das Heimspiel am Freitag, den 14.12.2012 um 20.00 Uhr in der Sonthofer Eissporthalle gegen die Franken aus Nürnberg möchte der ERC den vielen ehrenamtlich tätigen Menschen widmen. Die Stadt Sonthofen und der Verein haben die Personen, die ein Ehrenamt ausüben persönlich zu diesem Spiel eingeladen. Damit möchte man ihnen für ihre intensive Tätigkeit und gesellschaftlich wichtige Arbeit ein Dankeschön aussprechen.

Ohne diese engagierten Menschen, die sich für das Allgemeinwohl in unserer Gesellschaft einsetzen, wäre unser Zusammenleben in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens sehr schwer vorstellbar. Zu diesem Spiel hat der Verein auch seine Sponsoren und Gönner zu einem Sponsorentag eingeladen, um sich für ihr Engagement beim ERC Sonthofen zu bedanken.

Mit den Franken aus Nürnberg kommt eine Mannschaft in das Oberallgäu, die mit ihren momentanen Tabellenplatz bestimmt nicht zufrieden ist. Nachdem man in der letzten Saison knapp dem Abstieg entgangen ist, hatte man diesmal das Ziel, eine bessere Platzierung und mehr Siege in der Bayernliga zu erreichen. Das dies aber am Freitag  nicht geschehen soll, werden die Bulls aus Sonthofen hart arbeiten. Als Tabellenführer der Bayernliga mit sehr guten Leistungen in den Heim- und Auswärtsspielen muss der erwartete Sieg zu Hause möglich sein. Der Trainer, Harry Waibel, wird die Bulls für dieses Spiel richtig motivieren damit die Punkte im Oberallgäu bleiben.

In diesem Match wird erstmals Christian Franz für den ERC auflaufen. Der Verteidiger hat viele Spiele in der 2. Bundesliga und in der Oberliga bestritten und wird die Mannschaft der Bulls bei der Zielsetzung Aufstieg in die Oberliga Süd verstärken. Damit möchte die Vereinsführung das Konzept „Beruf und Eishockey spielen“ weiter zukunftorientiert voranbringen.

Am Sonntag tritt der ERC um 17.15 Uhr bei dem Tabellen siebten in Moosburg an. Der Aufsteiger aus der Landesliga hat gleich in seinem ersten Jahr in der Bayernliga bis jetzt eine positive Platzierung herausgespielt. Diese Mannschaft ist ausgeglichen besetzt und hat mit Alexander Feistl einen Spieler in ihren Reihen der mit 33 Punkten auf dem 5. Platz der Scorer-Wertung in der Bayernliga steht. Auch Patrick Holler, der schon für den ERC im Nachwuchs und in der Seniorenmannschaft gespielt hat, ist kein Unbekannter. Außerdem ist der verlorene Sohn der Moosburger, Thomas Daffner, zu seinem Heimatverein zurückgekehrt und hat gleich erfolgreich gespielt. Für den ERC Sonthofen heißt dies, das man diesen Gegner nicht unterschätzen darf, auch wenn diese ihre letzten beiden Begegnungen in Bayreuth (2:0) und gegen Waldkraiburg (5:7) verloren haben. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und konzentrierter Arbeit auf dem Eis brauchen sich die Bulls aber auch in Moosburg nicht verstecken.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später