Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Straubing. (PM Tigers) Der niederbayerische Erstliga-Club kann heute die Weiterverpflichtung des 34-jährigen Stürmers bekanntgeben. Mike Connolly geht damit in seine zehnte Spielzeit in der... „Er ist auf dem Eis ein beeindruckender Leader“ – Mike Connolly geht in seine zehnte Saison als Tiger

Michael Connolly von den Straubing Tigers – © City-Press

Straubing. (PM Tigers) Der niederbayerische Erstliga-Club kann heute die Weiterverpflichtung des 34-jährigen Stürmers bekanntgeben.

Mike Connolly geht damit in seine zehnte Spielzeit in der Gäubodenstadt und konnte in den bisher absolvierten 464 PENNY DEL-Spielen 110 Tore und 272 Vorlagen verbuchen.

„Dass Mike nun schon in seine zehnte Spielzeit hier geht, zeigt, wie gut er zu unserer Organisation passt. Er ist auf dem Eis ein beeindruckender Leader, zeigt stets unermüdlichen Einsatz und engagiert sich auch in seiner Freizeit für unseren Club und die ganze Region. Mike ist einer unserer absoluten Leistungsträger, der unser Spiel mit seinem hervorragenden Eishockeyverständnis und seinem Scoring-Potential bereichert“, erklärt Jason Dunham, Sportlicher Leiter der Straubing Tigers, und ergänzt: „Ich freue mich sehr, dass Mike und seine Frau Theresa weiterhin in unserer Tigers-Familie bleiben.“

Der Angriffspieler kommentiert seinen Verbleib in Straubing wie folgt: „Ich bin sehr stolz, weiterhin Teil der Straubing Tigers sein zu dürfen. Wir hatten seine sehr erfolgreiche Saison 2023/24 – genau da wollen wir anknüpfen und alles geben, damit wir in der kommenden Spielzeit noch mehr erreichen. Ich kann es jetzt schon kaum erwarten, im August wieder loszulegen.“
Mike Connolly ergänzt: „Es ist sehr besonders, dass wir wieder an der CHL teilnehmen werden. Außerdem ist die Einladung zum Spengler Cup eine große Ehre für unsere Organisation. Die Reise dorthin wird uns Spieler und unseren Familien sicherlich für immer in Erinnerung bleiben.“




2923
Update in der Auf- und Abstiegsregelung zwischen DEL und DEL2: Die Mindestkapazität bei den Arenen entfällt, die Punkte beim Stadionindex wurden neu definiert und der Aufstieg ist ab sofort für mehr DEL2-Standorte möglich. Ist die Neureglung gut?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert