Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Zagreb. (VC) In diesem Spiel gegen Yugra in der zweiten Heimspielserie zeigten sich die Zagreber Bären wiedermals stark und konnten nun auch ein Spiel...
Ryan Vesce bejubelt das 2:1 für Zagreb durch Brian Willsie - © by Eishockey-Magazin (VC)

Ryan Vesce bejubelt das 2:1 für Zagreb durch Brian Willsie – © by Eishockey-Magazin (VC)

Zagreb. (VC) In diesem Spiel gegen Yugra in der zweiten Heimspielserie zeigten sich die Zagreber Bären wiedermals stark und konnten nun auch ein Spiel komplett für sich entscheiden.

 

Im wie immer gut gefüllten Dom Sportova wurden sie endlich für ihre Mühen belohnt und es gab die vollen 3 Punkte. Coach Mark French stolz: „Der Start des Spiels war nicht exakt wie wir es uns erhofft hatten.Wir hatten 8 Torschüsse im ersten Abschnitt, aber wir sind glücklich mit dem Fortgang der restlichen 40 Minuten dieses Spiels, wir haben unseren Weg gefunden und einen guten Job gemacht. In der Defensive wie auch in der Offensivarbeit.“

Im ersten Drittel hatten die Gäste auch das Heft in der Hand, sie machten eine Menge Druck vor dem Tor von Medvescaks Goalie Barry Brust. Dies führte dann auch zum Treffer in der 10. Minute für Yugra. Mark Katic stand etwas ungünstig, so daß die Sicht von Brust stark eingeschränkt war. Dies nutzte Nikita Gusev (Zhukov) eiskalt aus und konnte den Puck beinahe ohne Gegenwehr des Zageber Goalies in deren Netz versenken. Goalie Alexander Kuznetsov konnte trotz des erhöhten Verkehrsaufkommens durch 2 Powerplays für die Bären seinen Kasten in diesem Abschnitt sauberhalten. Die Schussquote in diesem Drittel belief sich auf 11:8.

Der zweite Teil des Spiels begann mit einer Strafe für Katic, was Medvescak unbeschadet überstand. Dann wurde eine Strafe für Maxim Krivonozhkin angezeigt. Barry Brust fuhr aus seinem Tor, um einen 6. Feldspieler auf dem Eis zu ermöglichen. Was dann geschah ließ wirklich jedem in der Halle das Blut in den Adern gefrieren. Nachdem Brust seinen Kasten verlassen hatte wurde vor dem Tor der Gäste wild rumgestochert. Bill Thomas konnte den Rebound abfangen. Er passte zu Katic in Richtung neutrale Zone. Diesem sprang der Puck über die Kelle, und beinahe rollte die Scheibe ins eigene Tor, nur wenige Zentimeter am Pfosten vorbei. Nach diesem Zwischenfall gelang jedoch Jonathan Cheechoo (Murley, Montador) in diesem Powerplay der Treffer zum 1:1 für die Bären. Es gab noch 2 Strafen bis zum Ende dieses Drittels für die Bären, aber der Spielstand blieb.

Das Schlussdrittel begann mit einem gut sortierten Spiel der Zagreber. Sie spielten stärker als die Gäste und kreierten viele Chancen, doch der Puck wollte auch im doppelten Powerplay für Medvescak einfach nicht über die Torlinie. Aber nach einigen Minuten in gleicher Stärke gelang Brian Willsie (Linglet, Vesce) dann doch in der 53. Minute der Führungstreffer. Yugra zog dann für die letzten 2 Minuten ihren Goalie, es blieb jedoch beim 2:1 für Medvescak und endlich konnten 3 Punkte auf ihrem Konto addiert werden. Damit sichern sich die Bären einen momentanen 10. Platz mit 11 Punkten  in der West Conference der KHL.

Das nächste Heimspiel findet am 28.09. gegen Barys Astana statt.

 

 

KONTINENTAL HOCKEY LEAGUE

 

 

KHL Medvescak Zagreb – Yugra Khanty-Mansiysk 2:1 (0:1; 1:1; 2:1)

Tore : 0:1 (09:06) Gusev (Zhukov), 1:1 (28:52) Cheechoo (Murley, Montador), 2:1 (52:38) Willsie (Linglet, Vesce)

Strafen : Medvescak 14 – Yugra 10

Schüsse aufs Tor : Medvescak 35 – Yugra 24

Schiedsrichter : Anisimov, Zakharov         Linienrichter : Zakharenkov, Sivov

Zuschauer: 5400

 

Ergebnisse dieses Spieltages in der KHL : Atlant-Vityas 3:1 ; Spartak-Avtomobilist 1:2 SO;

Donbass- Barys  2:4 ; Medvescak-Yugra 2:1 ; Traktor-Metallurg Mg 0:5

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.