Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Crimmitschau / Most. (PM) Die Eispiraten Crimmitschau haben ihr erstes Testspiel verloren. Die Westsachsen unterlagen am Mittwoch (22.08.2012) beim HC Most am Ende mit...

Fabian Dahlem und die Eispiraten haben ihr erstes Testspiel verloren – © by Eishockey-Magazin (JB)

Crimmitschau / Most. (PM) Die Eispiraten Crimmitschau haben ihr erstes Testspiel verloren. Die Westsachsen unterlagen am Mittwoch (22.08.2012) beim HC Most am Ende mit 0 zu 3. Das Team von Crimmitschaus Trainer Fabian Dahlem hielt lange dem Druck des Gegners stand, geriet dann aber ins Hintertreffen und konnte die Partie nicht ausgeglichen gestalten. Dennoch hatten die Westsachsen mehrere Großchancen die sie aber ungenutzt ließen. 

Das erste Drittel der Partie in Most war geprägt von vielen Strafzeiten. Die Eispiraten, die mit Sebastian Albrecht einen sicheren Rückhalt im Tor hatten, leisteten sich aber zu viele Strafzeiten. Immer wieder musste sich das Team in Unterzahl verteidigen, was gegen die bislang auf Augenhöhe spielende Mannschaft des HC Most gelang. Bis zur ersten Drittelpause sahen die etwa 30 mitgereisten Crimmitschauer Fans gleich zwei gute Chancen ihres Teams. Sowohl Valerij Guts als auch Jake Morissette verpassten aber die Führung für die Pleißestädter. Vielmehr musste Trainer Fabian Dahlem nach einer Strafe gegen Travis Martell (Check gegen Kopf und Nacken) für 2+10 Minuten auf den großgebauten Abwehrmann verzichten. Auch der erst 15 Jahre alte Philipp Halbauer fügte sich gut in das Team ein und lieferte eine ansprechende Leistung ab.

Nach der Unterbrechung kamen die Spieler des HC Most deutlich entschlossener auf das Spielfeld zurück. In der 21. Spielminute musste Goalie Sebastian Albrecht dann erstmals hinter sich greifen. Er war beim Schuss des Angreifers ohne jegliche Chance. In der 33 Spielminute war für ihn in der Partie aber dennoch Schluss. Planmäßig wechselte Eispiraten Trainer Fabian Dahlem seine Keeper aus und stellte nun Martin Fous zwischen die Pfosten. Auch der zweite Keeper der Eispiraten zeigte in der Folge eine couragierte Leistung mit tollen Paraden. Dennoch gelang es nicht die nun stärker werdenden Tschechen am zweiten Tor zu hindern. Begünstig von weiteren Unterzahlsituationen der Westsachsen (Strafe Darcy Campbell ebenfalls 2+10 Minuten wegen Check gegen Kopf und Nacken), erhöhten die Gastgeber in der 48. Spielminute auf aus ihrer Sicht 2 zu 0. Begleitet wurde der Treffer, der allen Anschein nach mit dem Schlittschuh erzielt wurde, von einer Rangelei um Thomas Pielmeier, der sich mit seinem Gegenspieler uneins war. Der Eispiraten-Angreifer und sein Kontrahent erhielten dafür vom Schiedsrichter eine Spieldauerstrafe und mussten vorzeitig in die Kabine.

Das letzte Drittel brachte dann nur wenig Neues ans Licht. Der HC Most zeigte sich etwas engagierter, kam aus dem Spiel heraus aber zu keinen weiteren Treffer. Erst in der 60. Spielminute, als Eispiraten Trainer Fabian Dahlem seinen Keeper zugunsten eines Überzahlspiels vom Feld nahm, fiel dann durch ein Empty Net Goal das Tor zum 3 zu 0 Endstand. Alles in allem zeigten die Westsachen eine gute Leistung, wurden aber von den vielen Undiszipliniertheiten selbst geschwächt. Sebastian Albrecht wurde nach der Partie zum Spieler des Spiels auf Seiten der Eispiraten gewählt. Lars Grözinger, der die letzten Minuten der Partie wegen Kniebeschwerden nicht mehr auf dem Eis stand, wird nun von den Ärzten untersucht. Ob er morgen zum Einsatz kommt ist bislang noch offen. Ebenfalls nicht auf dem Eis standen heute Martin Heinisch und Benjamin Hüfner die durch Chefcoach Fabian Dahlem geschont wurden.

Der Trainer zeigte sich nach der Partie dennoch mit der Leistung seiner Mannschaft zu frieden: „Wir haben uns nach 10 Tagen intensivem Trainings wirklich ordentlich präsentiert. Die Mannschaft des HC Most ist schon deutlich länger auf dem Eis, was in Ansätzen zu sehen war. Dennoch haben wir taktisch gut gespielt und hatten immer wieder die Chance die Partie doch noch zu unseren Gunsten zu drehen. Generell sind aber gute Ansätze zu erkennen. Vor allem die Leistung vom erst 15 jährigen Philipp Halbauer ist hoch einzuschätzen. Der junge Bursche hat heute sein erstes Männerhockeyspiel absolviert und durch schlaue und freche Spielzüge beeindruckt.”

Morgen geht es für die Eispiraten erneut auf das Spielfeld im tschechischen Most. Dann treffen die Westsachsen 14:30 Uhr auf den HC Litoměřice.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später