Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Dresden. (PM Eislöwen) Die Dresdner Eislöwen haben den fünften Sieg in Folge gefeiert. Vor 1.857 Zuschauern setzten sich die Blau-Weißen am vierten Advent mit... Eislöwen schlagen Ravensburg im Penaltyschießen

Jordan Knackstedt © Sportfoto-Sale (SD)

Dresden. (PM Eislöwen) Die Dresdner Eislöwen haben den fünften Sieg in Folge gefeiert.

Vor 1.857 Zuschauern setzten sich die Blau-Weißen am vierten Advent mit 3:2 nach Penaltyschießen gegen die Ravensburg Towerstars durch.

Die Eislöwen starteten ordentlich ins Heimspiel gegen die Towerstars, blieben aber ohne gefährliche Torchance. Nach fünf Minuten kamen auch die Gäste besser ins Spiel und erarbeiteten sich ein Übergewicht. Tore sollten im ersten Abschnitt nicht fallen.

Im zweiten Drittel gingen die Eislöwen früh in Überzahl in Führung. David Rundqvist traf auf Vorarbeit von Philipp Kuhnekath und Vladislav Filin (23.). Die Eislöwen verpassten dann aber nachzulegen und so kamen die Gäste auf. Janick Schwendener musste ein ums andere Mal bereinigen, in der 36. Minute aber schließlich hinter sich greifen. Eine Hereingabe von der blauen Linie fälschte Sam Herr ab. Aber die Eislöwen hatten die Antwort parat. Erneut schlugen sie in Überzahl zu. Vladislav Filin verwertete per Nachschuss zum 2:1 (40.).

Im Schlussabschnitt mussten die Eislöwen zunächst eine doppelte Unterzahl überstehen und taten dies. Ravensburg drückte aber auf den Ausgleich und belohnte sich durch den Treffer von Julian Eichinger zum 2:2 (52.).

Die Partie ging in die Verlängerung, wo die Eislöwen dem Siegtreffer näher waren, diesen aber noch nicht erzielen konnten. Die Entscheidung fiel im Penaltyschießen. Kapitän Jordan Knackstedt gelang hier der spielentscheidende Treffer.

Andreas Brockmann, Cheftrainer Dresdner Eislöwen: „Im ersten Drittel haben wir uns ein bisschen schwer getan, das ist aber verständlich wenn man am Samstagmorgen erst um 06:00 Uhr nach Hause kommt. Im zweiten Drittel sind wir besser reingekommen. Es war ein sehr sehr enges Spiel, was wir auch erwartet hatten mit wenigen Chancen und sehr umkämpft. Zum Glück haben wir im Powerplay zwei Tore geschossen und in Unterzahl sehr gut verteidigt. So ein Sieg im Penaltyschießen tut den Jungs auch gut, weil wir schon eine Weile darauf gewartet haben. Wir freuen uns über den Sieg gegen eine sehr gute Mannschaft.“

7783
Bundestrainer gesucht .....

Wer wäre für Sie der perfekte Nachfolger von Toni Söderholm als Herren Eishockey Bundestrainer?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später