Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Dresden. (PM Eislöwen) Für die Dresdner Eislöwen geht es als Tabellenführer der DEL2 am Wochenende mit dem Auswärtsspiel am Freitagabend beim EV Landshut und... Eislöwen in Landshut gefordert | Sachsenderby gegen Crimmitschau

Andreas Brockmann – © Eislöwen Media-PR

Dresden. (PM Eislöwen) Für die Dresdner Eislöwen geht es als Tabellenführer der DEL2 am Wochenende mit dem Auswärtsspiel am Freitagabend beim EV Landshut und dem Sachsenderby am Sonntag zum RENTA-Gameday in der JOYNEXT Arena gegen die Eispiraten Crimmitschau weiter.

Es wird der dritte Vergleich mit dem EVL, der trotz stark besetztem Kader weiter den Erwartungen hinterherhinkt. Aber die Landshuter konnten vier ihrer letzten fünf Spiele gewinnen und haben in jeder dieser fünf Spiele gepunktet. Das letzte Duell zwischen den Eislöwen und dem EVL ging knapp mit 3:2 nach Verlängerung an die Blau-Weißen.

Andreas Brockmann, Cheftrainer Dresdner Eislöwen: „Landshut hat eine schwere Zeit gehabt, aber sie haben eben sehr gute Spieler in ihren Reihen. Ein paar verletzte Spieler sind jetzt auch zurückgekommen und sie haben sich mehr und mehr als Mannschaft gefunden. Wir müssen gewappnet sein.“

Geleitet wird das Auswärtsspiel in Landshut von den Hauptschiedsrichtern Patrick Altmann und Markus Schütz. An den Linien assistieren Christian Höck und Markus Merk.

Am Sonntag geht es mit dem Heimspiel gegen die Eispiraten Crimmitschau weiter. 1.000 Zuschauer werden in der JOYNEXT Arena live dabei sein. Die Zuschauer haben gegen Selb schon einen Unterschied gemacht. Im Sachsenderby gegen die Eispiraten sollen sie wieder jubeln dürfen.

Philipp Kuhnekath, Angreifer Dresdner Eislöwen: „Schon beim Warm-up merkt man, dass es mit Zuschauern eine ganz andere Atmosphäre ist. Unsere Fans können uns während des Spiels so viel Energie mitgeben und das wollen wir mit guter Leistung zurückzahlen und das Derby natürlich gewinnen.“

Spielbeginn zum Sachsenderby gegen die Eispiraten Crimmitschau ist am Sonntag 17:00 Uhr. Die Arenatüren öffnen eine Stunde vor dem ersten Bully um 16:00 Uhr. Hauptschiedsrichter der Partie sind Mischa Apel und Nikolas Neutzer. Linesperson sind Kenneth Englisch und Markus Paulick.

Die Sportsbar Ostra wird am Sonntag ebenfalls öffnen. Aufgrund der Zweitligapartie von Dynamo Dresden bei Hannover 96 bereits um 13:00 Uhr. Das Eislöwen-Heimspiel wird im Anschluss live bei SpradeTV in der Sportsbar Ostra übertragen.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später