Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

München. (PM) Regensburg und Selb sind die Austragungsorte der Eishockey-Länderspiele im Rahmen der EURO HOCKEY CHALLENGE gegen Tschechien am 12./13. April. Die beiden ortsansässigen...

Logo der Eishockey NationalmannschaftMünchen. (PM) Regensburg und Selb sind die Austragungsorte der Eishockey-Länderspiele im Rahmen der EURO HOCKEY CHALLENGE gegen Tschechien am 12./13. April. Die beiden ortsansässigen Oberligisten sind bereits mit viel Engagement bei der Vorbereitung. Christian Köcher, 1. Vorsitzender des EV Regensburg: „Mit großer Freude haben wir die Anfrage des Deutschen Eishockey-Bundes zur Ausrichtung des EURO HOCKEY CHALLENGE Spiels zwischen Deutschland und Tschechien entgegengenommen. Es ist uns eine große Ehre, dieses Spiel zusammen mit dem DEB auszurichten. Dieser Event ist ein großes Ereignis für Regensburg, für das Umland und die gesamte Region. Den zahlreichen ostbayerischen Eishockeyfans wird dadurch Eishockey auf höchstem Niveau hautnah präsentiert. Mit Tschechien gastiert der Titelverteidiger der letzten EURO HOCKEY CHALLENGE in Regensburg. Für Spannung ist also gesorgt.“

„Ich freue mich, dass Selb als relativ kleiner Eishockeystandort ein Länderspiel ausrichten darf. Das Spiel wird ein besonderer Saisonabschluss und ein absolutes sportliches Highlight für den VER Selb und die gesamte Region“, so Jürgen Golly, 1. Vorstand des VER Selb.

Das DEB-Team zeigte sich im letzten Jahr gegen den späteren WM-Bronzemedalliengewinner zunächst stark und zwang Tschechien bei der EURO HOCKEY CHALLENGE ins Penaltyschießen (2:3 n.V./2:3 n.P). Erst die Vorrundenbegegnung bei der 2013 IIHF Eishockey Weltmeisterschaft verlor die Mannschaft deutlich (1:8).

Über die EURO HOCKEY CHALLENGE:

Bei der Euro Hockey Challenge handelt es sich um ein Wettbewerbsformat der europäischen Top-12-Nationen Russland, Schweden, Finnland, Tschechien, Schweiz, Slowakei, Deutschland, Weißrussland, Norwegen, Lettland, Dänemark und Frankreich. Das Turnier stellt einen wichtigen Meilenstein in der diesjährigen WM-Vorbereitung dar. Ausgetragen werden die Spiele im März/ April 2013 und 2014.

Gemäß der aktuellen Weltrangliste werden die Top-12-Nationen in Europa in drei Pools eingeteilt. Dabei bilden die ersten vier Teams Pool A, die nächsten sechs Teams Pool B und die beiden letzten Teams Pool C. Alle zwölf Teams wiederum werden in zwei Gruppen A und B aufgeteilt. In der ersten Saison (2012-2013) spielen zwei A-Pool-Mannschaften und eine C-Pool-Mannschaft der Gruppe A gegen drei B-Pool-Teams der Gruppe A. Zwei Pool-A-Mannschaften sowie eine Pool-C-Mannschaft der Gruppe B spielen gegen die drei weiteren Pool-B-Teams der Gruppe B. In der zweiten Saison (2013-2014) wechseln die drei Pool-B-Teams jeweils die Gruppen. Gespielt wird im Drei-Punkte-System, d.h. für einen Sieg bekommt die jeweilige Mannschaft drei Punkte, bei einem Overtime-Sieg zwei Punkte, bei einer Niederlage nach Verlängerung einen Punkt. Pro Saison bestreitet jedes Team sechs Spiele.

 

Saison 2012/2013        
Pool A A1 RUS A3 CZE
  A2 FIN A4 SWE
         
Pool B B2 NOR B1 SVK
  B3 SUI B4 GER
  B6 DEN B5 LAT
         
Pool C C2 FRA C2 BLR

 

 

Termine:

Freitag, 12.04.2013                Deutschland-Tschechien, 20:15 Uhr Donau Arena Regensburg (live auf SPORT1)

Samstag, 13.04.2013             Deutschland-Tschechien, 17:00 Uhr Eissporthalle Selb

 

Tickets erhalten Sie unter www.deb-online.de, in den Geschäftsstelle des EV Regensburg und des VER Selb, bei den Heimspielen der Vereine und über die DEB Hotline 01805 – 57 00 82 (0,14 € / Minute inkl. MwSt., Mobilfunkpreise max. 0,42 € / Minute inkl. MwSt.)

 

 

Preise

Regensburg:

  regulär ermäßigt Kinder
PK I 26 22 18
PK II 22 18 14
Stehplätze 16 14 10

 

Selb:

  regulär ermäßigt Kinder
Sitzplätze 26 22 18
Stehplätze 18 15 10

 

 

Selb
1. 16.04.1978 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Selb

0

0

2. 23.04.1978 Deutschland UdSSR/ GUS/ RUS

LS

Selb

2

4

1. 04.04.1981 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Selb

1

7

2. 12.04.1997 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Selb

0

2

1 Unentschieden   3 Niederlagen

3

13

 

Weiden
1. 08.04.1991 Deutschland UdSSR/ GUS/ RUS

LS

Weiden

2

9

2. 25.04.1992 Deutschland Norwegen

LS

Weiden

5

1

3. 11.04.1997 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Weiden

2

4

1 Sieg  2 Niederlagen

9

14

 

BOH/TCH/CSSR/ CSFR/CZE 1908-20 BOH, 1920-45 TCH, 1946-1992 CSSR/ CSFR, 1993 CZE  
1. 16.02.1911 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

EM

Berlin

1

4

2. 04.02.1912 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Prag

2

2

3. 26.01.1913 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

EM

München

2

4

4. 22.01.1914 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Chamonix

4

2

5. 27.02.1914 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

EM

Berlin

0

2

6. 24.01.1927 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

EM

Wien

2

1

7. 29.01.1929 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

EM

Budapest

1

2

8. 18.03.1932 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

EM

Berlin

1

0

9. 09.02.1934 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Mailand

1

0

n.V.

10. 22.02.1937 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

London

2

1

n.V.

11. 20.02.1938 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Prag

0

3

12. 07.02.1939 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Zürich

1

1

n.V.

13. 11.01.1940 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Prag

1

5

14. 17.02.1952 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

OS

Oslo

1

6

15. 07.03.1953 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Basel

2

11

16. 12.03.1953 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Zürich

4

9

17. 27.02.1954 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Stockholm

4

9

18. 01.01.1955 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Garmisch

0

8

19. 02.01.1955 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Füssen

3

7

20. 02.03.1955 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Düsseldorf

0

8

21. 26.11.1955 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Brno

6

8

22. 27.11.1955 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Prag

2

5

23. 03.02.1956 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

OS

Cortina d’Ampezzo

3

9

24. 18.10.1957 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

München

4

5

25. 27.02.1960 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

OS

Squaw Valley

1

9

26. 05.03.1961 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Genf

0

6

27. 07.03.1963 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Stockholm

1

10

28. 29.01.1964 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

OS

Innsbruck

1

11

29. 24.11.1964 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Prag

0

8

30. 26.11.1964 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Pardubice

2

5

31. 29.11.1964 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Düsseldorf

3

9

32. 01.12.1964 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Mannheim

3

4

33. 18.03.1967 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Wien

2

6

34. 08.02.1968 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

OS

Grenoble

1

5

35. 20.02.1968 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Landshut

0

10

36. 22.03.1971 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Bern

1

9

37. 30.03.1971 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Genf

0

4

38. 31.03.1972 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Aussig

0

7

39. 04.04.1972 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Prag

1

12

40. 10.04.1972 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Prag

1

8

41. 18.04.1972 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Prag

1

8

42. 03.04.1973 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Moskau

2

4

43. 11.04.1973 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Moskau

2

7

44. 12.02.1976 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

OS

Innsbruck

4

7

45. 19.04.1976 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Kattowitz

1

9

46. 04.01.1977 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Teplice

2

11

47. 05.01.1977 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Aussig

1

3

48. 22.04.1977 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Wien

3

9

49. 13.04.1978 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Kempten

2

2

50. 14.04.1978 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Füssen

0

1

51. 16.04.1978 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Selb

0

0

52. 29.04.1978 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Prag

2

8

53. 03.01.1980 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Mannheim

1

3

54. 05.01.1980 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

München

4

4

55. 18.02.1980 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

OS

Lake Placid

3

11

56. 04.04.1981 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Selb

1

7

57. 05.04.1981 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Sokolov

2

3

58. 14.04.1981 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Göteborg

2

6

59. 15.04.1982 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Helsinki

4

2

60. 19.12.1982 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

IC

Moskau

2

11

61. 24.04.1983 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

München

3

3

62. 04.09.1984 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

CC

London/ CAN

4

4

63. 19.12.1984 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

IC

Moskau

3

10

64. 20.04.1985 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Prag

1

6

65. 13.04.1986 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Moskau

4

3

66. 25.04.1986 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Moskau

1

3

67. 25.04.1987 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Wien

2

5

68. 22.12.1987 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

IC

Moskau

4

3

69. 30.12.1987 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

DC

Stuttgart

2

3

70. 13.02.1988 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

OS

Calgary

2

1

71. 15.04.1989 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Stockholm

3

3

72. 22.12.1989 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

IC

Moskau

0

5

73. 20.04.1990 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Fribourg

0

3

74. 11.11.1990 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

DC

Stuttgart

2

4

75. 11.04.1991 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

München

2

3

76. 23.04.1991 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Turku

1

7

77. 01.05.1991 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WE

Turku

1

4

78. 10.11.1991 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

DC

Frankfurt

4

3

79. 08.11.1992 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

DC

Stuttgart

4

3

80. 20.04.1993 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WM

Dortmund

0

5

81. 16.02.1994 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

OS

Lillehammer

0

1

82. 16.04.1994 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Augsburg

3

0

83. 17.04.1994 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Chemnitz

2

3

84. 27.08.1994 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Liberec

2

3

85. 28.08.1994 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Decin

2

2

 
86. 05.11.1995 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

DC

Stuttgart

2

1

87. 10.02.1996 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Bad Nauheim

3

3

88. 11.02.1996 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Kassel

3

4

89. 21.03.1996 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Amberg

1

9

90. 22.03.1996 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Deggendorf

6

3

91. 23.03.1996 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Bayreuth

2

6

92. 04.04.1996 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Pardubice

2

5

93. 05.04.1996 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Nymburk

3

4

94. 01.05.1996 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WM

Wien

1

6

95. 31.08.1996 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WCH

Garmisch

7

1

96. 28.03.1997 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

St. John’s

2

6

97. 11.04.1997 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Weiden

2

4

98. 12.04.1997 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Selb

0

2

99. 26.04.1997 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WM

Helsinki

1

2

100. 05.05.1998 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WM

Basel

1

8

101. 29.04.2001 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WM

Köln

2

2

102. 15.02.2002 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

OS

Salt Lake City

2

8

103. 20.04.2002 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Nürnberg

2

4

104. 29.04.2002 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WM

Jönköping

5

7

105. 04.05.2003 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WM

Helsinki

0

4

106. 28.04.2004 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WM

Prag

1

5

107. 25.08.2004 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Köln

4

7

108. 03.09.2004 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WCH

Prag

2

7

109. 03.05.2005 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WM

Wien

0

2

110. 15.02.2006 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

OS

Turin

1

4

111. 03.05.2007 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WM

Mytischi

2

0

 
112. 29.08.2007 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Aussig

4

2

 
113. 30.08.2007 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Karlsbad

2

4

 
114. 11.04.2009 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Regensburg

2

6

 
115. 12.04.2009 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

LS

Ingolstadt

3

5

 
116. 09.05.2011 Deutschland BOH/TCH/CSSR/CSFR/CZE

WM

Bratislava

2

5

 
117. 13.04.2012 Deutschland Tschechien

EHC

Budweis

2

3

n.V.

118. 14.04.2012 Deutschland Tschechien

EHC

Budweis

2

3

n.P.

119. 15.05.2012 Deutschland Tschechien

WM

Stockholm

1

8

17 Siege     11 Unentschieden     91 Niederlagen

230

230

 

 

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später