Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Berlin. (LS) Den Eisbären Juniors gelang am Samstag gegen die Starbulls Rosenheim ein überzeugender 5:1 Sieg.   Ein Schuss, ein Treffer. So lautete wohl das...
Siegerjubel bei den Eisbären Juniors - © by Lisa Surkamp

Siegerjubel bei den Eisbären Juniors – © by Lisa Surkamp

Berlin. (LS) Den Eisbären Juniors gelang am Samstag gegen die Starbulls Rosenheim ein überzeugender 5:1 Sieg.

 

Ein Schuss, ein Treffer. So lautete wohl das Motto der Berliner zu Beginn des Spiels. Dominik Lascheit (4.) sorgte in Überzahl für die Führung, Sven Ziegler (5.) legte, erneut mit einem Mann mehr auf dem Eis, mit einem trockenen Schuss nach. Kurz darauf besorgte Lascheit (6.) aus kurzer Distanz das 3:0.

Im Folgenden fanden die Gäste besser ins Spiel, konnten sich jedoch keine klaren Chancen erarbeiten. Umso überraschender kam das erste Tor der Gäste, nach einem Aufbaufehler der Eisbären in Überzahl stürmte Pauker (18.) allein aufs Tor zu und traf zum 1:3.

 

Im Mittelabschnitt wurden die Gäste den Berlinern langsam ebenbürtiger, den Juniors gelang es jedoch immer wieder, die Aufbauversuche der Rosenheimer zu stören. In der 33. Minute ließen die Berliner schließlich wieder etwas von ihrem guten Überzahlspiel sehen, Vladislav Filin konnte auf 4:1 erhöhen.

 

Im letzten Drittel traf Ole Olleff (46.) zum 5:1 Endstand. Die Gäste versuchten zwar, noch einmal heranzukommen, konnten jedoch den Puck kein zweites Mal im Berliner Tor unterbringen. Letztendlich feierten die Eisbären Juniors einen verdienten Sieg und festigten so ihren 3. Tabellenplatz.

 

Eisbären Juniors gewinnen erneut gegen Rosenheim

Nachdem die Eisbären das erste Duell mit 5:1 gewinnen konnten, wollten die Rosenheimer eine Revanche.

Beim zweiten Aufeinandertreffen am Sonntag fanden diesmal die Gäste besser ins Spiel. Zientek (13.) konnte ein Powerplay zur Führung nutzen, er stocherte den Puck im Gerangel vorm Tor über die Linie. Die Berliner hatten danach Mühe, ihr Überzahlspiel aufzuziehen, so dass sie mit einem Rückstand in die Pause gingen.

 

Doch die Gastgeber kamen zum 2. Drittel schwungvoll aus der Kabine und Leonhard Schüpping (26.) gelang aus halblinker Position der Ausgleich. Das Tor schien die Juniors zu beflügeln, sie machten das Spiel schnell und Filin (28.) konnte völlig frei vorm Tor nachlegen. Kai Wissmann nutzte die Drangphase und erhöhte nur eine Minute später auf 3:1. Die Berliner machten weiter Druck, Dominik Grafenthin stürmte allein aufs Tor zu und vergab die Chance, die Führung weiter auszubauen. Die Gäste waren sichtlich frustriert und kassierten einige Strafzeiten, aus denen die Juniors jedoch keinen Profit ziehen konnten.

 

Auch den Schlussabschnitt eröffneten die Gastgeber, Filin schoss von der Blauen und Ludwig Wild (42.) konnte den Abpraller verwerten. Zientek (51.) brachte die Gäste noch einmal heran, doch ein erneuter Treffer von Schüpping (53.) brachte den 5:2 Endstand.

 

Die Juniors können somit auf ein Sechs-Punkte-Wochenende zurückschauen, bei dem sie beide Partien überwiegend dominierten.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später