Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Berlin. (PM) Die Eisbären Berlin treten am kommenden Wochenende mit einer Allstar-Mannschaft beim 3. Pond Hockey Cup des Deutschen Eishockey-Bundes in Garmisch-Partenkirchen an. In...
Sven Felski nimmt ebenfalls am Pond Hockey Cup teil - © by Eishockey-Magazin (MK)

Sven Felski nimmt ebenfalls am Pond Hockey Cup teil – © by Eishockey-Magazin (MK)

Berlin. (PM) Die Eisbären Berlin treten am kommenden Wochenende mit einer Allstar-Mannschaft beim 3. Pond Hockey Cup des Deutschen Eishockey-Bundes in Garmisch-Partenkirchen an.
In einem gemeinsamen Team mit dem Riessersee Hotel Resort werden Sven Felski, Nico Pyka, Mannschaftsarzt Dr. Jens Ziesche, Markus Ziesche, Patrick Flynn, Olaf Brüll und Andreas Raubal in Garmisch-Partenkirchen antreten, um sich in der ureigenen Form des Eishockeys mit minimaler Ausrüstung mit anderen Profiteams zu messen.

Eisbären-Manager Peter John Lee und Eishockey-Urgestein Lorenz Funk senior werden die Eisbären Allstars als Trainer betreuen. „Bei vier Spielern auf dem Eis können wir mit zwei Trainern optimal Einfluss nehmen“, erläutert Peter John Lee die Zusammensetzung aus Mannschaft und Trainern mit einem Schmunzeln.

Sven Felski über die Teilnahme am 3. Pond Hockey Cup des DEB: „Eishockey unter freiem Himmel und – normalerweise – auf einem zugefrorenen See, ist die ureigene Form unseres Sports. Bereits im vergangenen Jahr habe ich neidisch auf unsere Allstars geschaut und freue mich, in diesem Jahr persönlich dabei sein zu können.“

Dieter Ballwanz, Geschäftsführer des Riessersee Hotel Resort, erläutert die gemeinsame Mannschaft mit dem DEL-Rekordmeister: „Mit den Eisbären Berlin verbindet uns eine langjährige Partnerschaft. Es freut uns deshalb sehr, dass wir gemeinsam mit den Berliner Alt-Stars und zwei Eishockeygrößen aus der Region – Lenz Funk senior und Andreas Raubal – ein gemeinsames Allstar-Team auf die Beine stellen konnten.“

Die Eisbären Allstars haben sich im vergangenen Jahr lediglich im Finale und nach Verlängerung den Geronimo Stars geschlagen geben müssen.

In diesem Jahr musste das Turnier kurzfristig vom idyllischen Riessersee auf die Freiflächen des Olympia-Eissportzentrums Garmisch-Partenkirchen verlegt werden. Aufgrund der anhaltend warmen Temperaturen ist das Eis auf dem Riessersee nicht tragfähig.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später