Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Berlin. (PM Eisbären) Die Eisbären Berlin haben am vierten Spieltag der Gruppenphase der Champions Hockey League den ersten Heimsieg eingefahren. Die Berliner gewinnen am... Eisbären: Souveräner Arbeitssieg gegen Grenoble

Jakub Stepanek von Grenoble und Matt White – © Moritz Eden/City-Press

Berlin. (PM Eisbären) Die Eisbären Berlin haben am vierten Spieltag der Gruppenphase der Champions Hockey League den ersten Heimsieg eingefahren.

Die Berliner gewinnen am Samstagabend gegen den französischen Meister Brûleurs de Loups de Grenoble im Wellblechpalast mit 5:2. Nach vier Partien der der CHL-Vorrunde belegen die Eisbären mit sechs Punkten den dritten Platz der CHL-Gruppe G.

Marcel Noebels (4./PP1) erzielte im Powerplay das erste Tor des Spiels. In der Folge brachten aber Dylan Fabre (7.) sowie Chad Nehring (12./PP2) in doppelter Überzahl die Gäste in Front. Die Eisbären drehten diesen Vorsprung der Franzosen jedoch noch im Startdrittel durch zwei Überzahltore von Zach Boychuk (15./PP1) und Kevin Clark (20./PP2) in eine Berliner Führung. Zach Boyhuck (24., 60./EN) sorgte dann mit zwei weiteren Treffern für den 5:2-Endstand.

Die beiden abschließenden CHL-Gruppenspiele der Eisbären gegen Mountfield HK steigen am 5. Oktober in Berlin und am 12. Oktober in Tschechien. Tickets für das letzte Eisbären-Heimspiel in der Gruppenphase der Champions Hockey League sind im Onlineshop der Eisbären (www.eisbaeren.de/tickets) erhältlich. Am 18. September starten die Berliner dann auswärts bei den Nürnberg Ice Tigers in die neue PENNY-DEL-Saison 2022/23.

Serge Aubin, Cheftrainer: „Ich bin zufrieden mit dem heutigen Sieg. Es war eine harte Partie, Grenoble hat stark gespielt. Unsere letzte Partie am Donnerstag war sehr fordernd, sowohl physisch als auch mental. Meine Spieler haben heute aber einen Weg gefunden, das Spiel zu gewinnen. Unser Powerplay hat heute sehr gut funktioniert. Tobias Ancicka hat super gehalten. Die Atmosphäre im Wellblechpalast war herausragend. Unsere Fans haben uns heute enorm geholfen. Wir haben es jetzt in der eigenen Hand, uns für die K.o.-Phase zu qualifizieren.“

Zach Boychuk, teaminterner CHL-Topscorer: „Das war ein wichtiger Sieg. Die Partie war nicht mit dem Hinspiel in Grenoble vergleichbar. Der Erfolg war hart erkämpft, aber verdient. Die Qualifikation für die K.o.-Phase ist weiterhin möglich. Zeitweise war das Spiel von vielen Strafzeiten geprägt. Natürlich ist es super, dass unser Überzahlspiel heute so stark war. Das war der Schlüssel zum Erfolg. Der Sieg hat uns viel Selbstvertrauen gebracht. Ab sofort gilt unser Fokus dem PENNY-DEL-Start in Nürnberg.“

Endergebnis
Eisbären Berlin – Brûleurs de Loups de Grenoble 5:2 (3:2, 1:0, 1:0)
Aufstellungen
Eisbären Berlin:
Ancicka (Markkanen) – Hördler (C), Nowak; Müller, Ellis (A); Melchiori, Mik; Geibel – Noebels, Boychuk, Clark; White, Regin, Fiore; Barinka, Wiederer (A), Nijenhuis; Roßmy, Handschuh, Baßler – Trainer: Serge Aubin
Brûleurs de Loups de Grenoble: Garnier (ab 21. Spielminute: Stepanek) – Hardy, Lamarche; Rouhiainen, Raymond; Jalasvaara, Holdener; Pascal – Treille, Champagne, Douay; Fabre, Deschamps, Poukkula; Dair, Nehring, Aubin; Quattrone, Koudri, Munoz – Trainer: Jyrki Aho

Tore
1:0 – 03:10 – Noebels (Boychuk, Nowak) – PP1
1:1 – 06:46 – Fabre (Deschamps) – EQ
1:2 – 11:26 – Nehring (Aubin, Hardy) – PP2
2:2 – 14:59 – Boychuk (Clark, Noebels) – PP1
3:2 – 19:16 – Clark (White, Melchiori) – PP1
4:2 – 23:56 – Boychuk (Noebels, Müller) – EQ
5:2 – 59:37 – Boychuk (Noebels, Clark) – EN

Strafen
Eisbären Berlin: 12 (4, 6, 2) Minuten
Brûleurs de Loups de Grenoble: 10 (10, 0, 0) Minuten

Schiedsrichter Michael Tscherrig, Lasse Kopitz (Nikolaj Ponomarjow, Jonas Merten)
Zuschauer 2.554

2562
Welches Team wird am Ende der Saison 22/23 Deutscher Meister?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später