Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Berlin. (PM Eisbären) Die Eisbären Berlin haben ihre nächsten zwei Testspiele terminiert. Am Samstag, den 17. Oktober und Sonntag, den 18. Oktober treffen die... Eisbären Berlin am Wochenende zweimal gegen EHC Red Bull München

Marcel Noebels – (C) by Sportfoto-Sale (JB)

Berlin. (PM Eisbären) Die Eisbären Berlin haben ihre nächsten zwei Testspiele terminiert.

Am Samstag, den 17. Oktober und Sonntag, den 18. Oktober treffen die Berliner jeweils um 14:30 Uhr (Einlass: 13:45 Uhr) im Wellblechpalast auf den EHC Red Bull München. Beide Partien finden vor Zuschauer*innen statt, laut Hygienevorschriften dürfen pro Spiel 214 Karten in den Verkauf gehen.

Darüber hinaus werden die zwei Spiele auf dem Livestream-Portal Sprade.TV (www.sprade.tv) übertragen.

Das gesamte Wochenende ist der Charity Aktion Pink in the Rink gewidmet. Die von den Eisbären Fans ins Leben gerufene Aktion geht in die mittlerweile 11. Saison. 50% sämtlicher Ticket- und Sprade-TV Einnahmen beider Spiele gegen den EHC Red Bull München werden an verschiedene Organisationen gespendet, die von den Eisbären Fans ausgesucht werden. Dank des Einsatzes der Fans, der Mannschaft und vieler Partner*innen konnte in den letzten Jahren bereits viel Geld für den Kampf gegen Krebs gesammelt werden.

Hinweise zum Kartenverkauf

Der Verkauf der Karten beginnt am morgigen Donnerstag um 10:00 Uhr über die Tickethotline der Eisbären Berlin. Diese erreichen Sie morgen und Freitag von 10:00 bis 13:00 Uhr unter (030) 97 18 40 40. Dauerkarteninhaber*innen haben ein Vorkaufsrecht bis Freitag 11:00 Uhr. Sollten danach noch Karten vorhanden sein, gehen diese in den freien Verkauf. Sitzplätze kosten €20,- pro Karte, ein Stehplatz €15,-.

Aufgrund der Hygienevorschriften dürfen die Eisbären keine zusammenhängenden Plätze in den Verkauf geben. Zwischen den einzelnen Plätzen müssen jeweils zwei Plätze freigehalten werden. Pro Person können maximal zwei Karten gekauft werden.

Sämtliche Tickets sind personalisiert. Zum Abgleich der Karten muss ein offizieller Lichtbildausweis beim Einlass vorgezeigt werden. Karten können nicht übertragen werden.

Darüber hinaus können die Tickets ausschließlich per „Print at Home“ erstellt werden, Hinterlegungen sind nicht möglich.

4314
Nach dem erneut verschobenen Saisonstart visiert die DEL nun einen Start in der zweiten Dezemberhälfte an. Wird dann ein Saisonstart gelingen?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.