Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Waldkraiburg. (PM EHC) Am vergangenen Freitag, dem 21.07.2023, richtete der EHC Waldkraiburg erneut sein beliebtes Sommerfest aus. Trotz des, aufgrund von anderen Veranstaltungen am... Ein weiterer Spieler und eine neue Kooperation – das Sommerfest des EHC Waldkraiburg

Moderator Michael Gößl begrüßte Torhüter Timo Greimel bei der Mannschaftsvorstellung. – © Paolo Del Grosso

Waldkraiburg. (PM EHC) Am vergangenen Freitag, dem 21.07.2023, richtete der EHC Waldkraiburg erneut sein beliebtes Sommerfest aus.

Trotz des, aufgrund von anderen Veranstaltungen am darauffolgenden Samstag, welchen man keine Besucher wegnehmen wollte, unpraktischen Datums, strömten die hungrigen und durstigen Besucher zur Raiffeisen-Arena. Auch das Wetter war sich an diesem Freitagnachmittag nicht ganz sicher, was es machen wollte, doch trotz des zeitweise starken Regens aßen und tranken die treuen Fans des EHC Waldkraiburg unbeirrt weiter und genossen das dargebotene Angebot an Speis und Trank. Dieses Bild kann ebenso sinnbildlich für die Treue der, im letzten Jahr stark gebeutelten Waldkraiburger Fanseele stehen: „Selbst, wenn einmal der Regen fällt: Wir weichen nicht von Eurer Seite“.

Michael Gößl leitete gewohnt charmant und mit Humor durch die Mannschaftsvorstellungen, welche erneut von den Kleinsten der U7, über die „Oans Bee“ bis hin zur ersten Mannschaft ging. Hier gab es auch gleich zwei Überraschungen. Zum einen Timo Greimel, welcher ebenfalls aus der löweneigenen Nachwuchsschmiede entstammt. 2017/2018 stand er bereits auf der Kaderliste des Oberligateams der Löwen, verabschiedete sich im Anschluss jedoch zum 1B-Team des EHC Waldkraiburg. Nun wird er, neben Christoph Lode und Tobi Sickinger, als dritter Torhüter für die Landesligamannschaft der Löwen zur Verfügung stehen. Dies gibt dem Team ein weiteres Stück Sicherheit für den Verlauf der Saison.

Ein weiteres Thema gegen Ende des offiziellen Teils war eine neue Kooperation zweier EHC’s. Nachdem die letztjährige Kooperation mit den Starbulls Rosenheim, welche aufgrund unterschiedlicher Umstände nicht zur vollsten Zufriedenheit aller Verantwortlichen lief, aufgrund des Ligenunterschieds nicht weitergeführt werden darf, gibt es kurzerhand ein neues Arrangement mit dem EHC Klostersee. Das Team von der Attel, welches nach einem Jahr Abenteuer in der Oberliga-Süd nun wieder in der Bayernliga Eishockey spielt, gibt in Waldkraiburg einigen ihrer jungen Spieler die Möglichkeit unter professionellen Bedingungen, die bei den Löwen herrschen, Spielpraxis zu sammeln. Waldkraiburg hingegen profitiert von einer besser planbaren Aufstockung des eigenen Kaders, welcher diese Saison sehr dünn gewesen wäre.

Auch auf das „Battle of Generations“, ein vom Verein am 03. Oktober ausgerichtetes Event, ging Michi Gößl etwas näher ein. Hierbei handelt es sich um ein Spiel der diesjährigen Mannschaft gegen ein Team von Waldkraiburger Eishockeygrößen der Vergangenheit. Eine dieser Größen wurde jedoch nur leicht umrissen. So handelt es sich um einen Spieler, welcher nach vielen Jahren in der DEL vor kurzem seinen Hut genommen hat und seinen Abschied nahm. Zudem wird eine weitere Waldkraiburger Eishockeypersönlichkeit dieses Team trainieren: Rainer Zerwesz. In den nächsten Wochen wird es sicher noch mehr Informationen zu diesem außerordentlichen Event geben, man darf, nach diesen vielversprechenden Informationshäppchen jedoch gespannt sein. aha






Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert