Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

München. (PM Red Bulls) Red Bull München hat in der Champions League gegen Tappara Tampere mit 3:4 nach Penaltyschießen (1:1|1:0|1:2|0:0|0:1) verloren. Vor 1.750 Zuschauern... Ein Punkt im Topspiel: Red Bulls unterliegen Tampere nach Penaltyschießen

Jere Henriksson von Tappara Tampere und Daryl Boyle von Red Bull – © EHC Red Bull München / City-Press

München. (PM Red Bulls) Red Bull München hat in der Champions League gegen Tappara Tampere mit 3:4 nach Penaltyschießen (1:1|1:0|1:2|0:0|0:1) verloren.

Vor 1.750 Zuschauern im Olympia-Eisstadion, darunter Bayern-Trainer Julian Nagelsmann, verbuchten Andreas Eder, Julian Lutz und Ben Street die Münchner Treffer. Beide Mannschaften hatten das Achtelfinal-Ticket bereits gebucht. Die Entscheidung über den Gruppensieg fällt am kommenden Dienstag (11. Oktober | 18:00 Uhr) in Tampere.

Spielverlauf

Die Top-Teams der Gruppe C mit schnellem, intensivem Eishockey – und kontrolliert in der Defensive. Die erste Chance in der 5. Minute durch Justin Schütz war gleich ein Hochkaräter, Tappara-Schlussmann Vilho Heikkinen reagierte glänzend. Die Finnen legten in der 15. Minute vor: Joni Tuulola nutzte den vorhandenen Platz im Slot und ließ Mathias Niederberger im Münchner Kasten keine Abwehrmöglichkeit. Seine Vorderleute hatten aber die perfekte Antwort parat: Eder erzielte kurz vor der Drittelpause den Ausgleich (19.).

Tampere im Mittelabschnitt mit viel Zeit in der Offensive, die Red Bulls hielten dem Druck aber stand – und hatten die gefährlicheren Aktionen. Eine davon führte zum 2:1 durch Lutz, der ein sehenswertes Zusammenspiel von Schütz und Ben Smith veredelte (33.). Frederik Tiffels mit der nächsten Topgelegenheit (38.), Heikkinen verhinderte den dritten Münchner Treffer.

Street bescherte München einen Traumstart ins Schlussdrittel (41.). Wenig später die nächste Topchance des Kanadiers – Pfosten (43.). Tampere unter Druck, aber eiskalt vor dem Tor der Hausherren: Patrik Virta (44.) und Jere Henriksson (48.) stellten auf 3:3. Beide Teams danach mit Möglichkeiten, aber ohne weiteren Treffer in der regulären Spielzeit.

Torlos auch die fünfminütige Verlängerung. Im Penaltyschießen sicherte Niko Ojamäki dem finnischen Meister den Zusatzpunkt.

Andreas Eder: „Wir haben heute ein sehr gutes Spiel gemacht. Tampere ist eine starke Mannschaft, aber wenn wir weiterhin so spielen, werden wir die meisten Spiele gewinnen.“

Endergebnis
Red Bull München gegen Tappara Tampere 3:4 n. P. (1:1|1:0|1:2|0:0|0:1)

Tore
0:1 | 14:49 | Joni Tuulola
1:1 | 18:11 | Andreas Eder
2:1 | 32:08 | Julian Lutz
3:1 | 40:14 | Ben Street
3:2 | 43:26 | Patrik Virta
3:3 | 47:36 | Jere Henriksson
3:4 | 65:00 | Niko Ojamäki

Zuschauer:
1.750

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später