Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

München. (PM Red Bulls) Ein Punkt im Spitzenspiel: Red Bull München hat bei den Adler Mannheim mit 2:3 nach Verlängerung (1:0|1:1|0:1|0:1) verloren. Vor 6.798... Ein Punkt im Spitzenspiel: Red Bulls unterliegen Mannheim in der Verlängerung

Moritz Wirth von den Adlern Mannheim und Yasin Ehliz – © EHC Red Bull München / City-Press

München. (PM Red Bulls) Ein Punkt im Spitzenspiel: Red Bull München hat bei den Adler Mannheim mit 2:3 nach Verlängerung (1:0|1:1|0:1|0:1) verloren.

Vor 6.798 Zuschauern sorgten Trevor Parkes und Frank Mauer für eine zwischenzeitliche 2:1-Führung der Münchner.

Spielverlauf

Die beiden Spitzenteams mit viel Tempo, hoher Intensität und technischer Klasse. Mannheims Markus Eisenschmid hatte den ersten Hochkaräter (2. Minute), eine Minute später verfehlte auf der anderen Seite Patrick Hager den Kasten. Das Duell auf hohem Niveau. Münchens Torhüter Danny aus den Birken glänzte gegen Florian Elias (10.) und in Unterzahl gegen Joonas Lehtivuori (11.). Nach Ablauf der Strafe erhöhten die Red Bulls den Druck – Topchancen inklusive. Eine davon nutzte Parkes. Der Torjäger veredelte die starke Ablage von Frederik Tiffels mit dem 1:0 (17.).

Die Adler mit dem besseren Start in einen rasanten Mittelabschnitt: Lean Bergmann lenkte den Puck unhaltbar unter die Latte ab – 1:1 (23.). Nach dem Ausgleich schalteten die Red Bulls einen Gang hoch. Der Forecheck aggressiv, die Abschlüsse gefährlich. Mannheims Torhüter Felix Brückmann verhinderte gegen Philip Gogulla die erneute Führung (25.). Diese erzielte Mauer per Alleingang (30.) – das 150. PENNY DEL-Tor des Münchner Stürmers. Der Pfostenschuss von Kapitän Hager (37.) und aus den Birkens Glanzparade gegen Nigel Dawes rundeten das zweite Drittel ab.

Das Duell auch nach dem letzten Seitenwechsel schnell, aber zunächst ohne gute Möglichkeiten. Die Red Bulls verteidigten konzentriert und stellten die Schusswege zu. Tiffels und Zach Redmond verpassten in der 51. Minute den Ausbau der Führung. Hochspannung nach dem Chancendoppelpack und Mannheim mit zwei Powerplays. Die Adler rannten vier Minuten lang an, Münchens Defensive rettete die Führung aber in die Schlussphase. Die Adler riskierten alles und Jordan Szwarz erzielte bei sechs Feldspielern auf dem Eis das 2:2 (58.). Verlängerung.

Mannheims Dawes erzielte in der Overtime nach 69 Sekunden den Siegtreffer und sicherte dem Heimteam damit den Zusatzpunkt.

Frank Mauer: „Es war ein schönes Spiel, aber am Schluss haben wir den Sieg hergeschenkt. Das müssen wir uns ankreiden.“

Endergebnis
Adler Mannheim gegen Red Bull München 3:2 n. V. (0:1|1:1|1:0|1:0)

Tore
0:1 | 16:48 | Trevor Parkes
1:1 | 22:35 | Lean Bergmann
1:2 | 29:50 | Frank Mauer
2:2 | 58:07 | Jordan Szwarz
3:2 | 61:09 | Nigel Dawes

Zuschauer: 6.798

5140
Sollte man aufgrund der Pandemie auch in der Saison 21/22 den Abstieg aus der DEL aussetzen und nur den Aufstieg aus der DEL2 ermöglichen?

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später