Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Limburg. (PM EG DL) Das Schloss Oranienstein, am Ortsrand von Diez gelegen, gehörte einst den Grafen und Fürsten von Nassau-Dietz, von denen seit dem... Ein Niederländer für die Rockets: Jeffrey van Iersel neuer Cheftrainer der EG Diez-Limburg

Von links: Jeffrey van Iersel, Arno Lörsch und Willi Lotz – © Nicole Baas

Limburg. (PM EG DL) Das Schloss Oranienstein, am Ortsrand von Diez gelegen, gehörte einst den Grafen und Fürsten von Nassau-Dietz, von denen seit dem Jahr 1815 das niederländische Königshaus abstammt.

Mehr als 200 Jahre später drehen die Rockets den Spieß um und holen einen Holländer in die Region Diez-Limburg: Jeffrey von Iersel. Der 41-jährige ehemalige niederländische Nationalspieler übernimmt den Posten des Cheftrainers beim Nord-Oberligisten EG Diez-Limburg.

Als sich die Rockets im Frühjahr auf Trainersuche begaben, da hatten sie bereits die ersten Bewerbungen namhafter Trainer im Briefkasten. Doch er war von Beginn an der Wunschtrainer: Jeffrey van Iersel. In Tilburg geboren spielte der Niederländer lange in seiner Heimat Eishockey und gewann mit der Niederländischen Nationalmannschaft zwei Mal die Bronzemedaille bei der C-Weltmeisterschaft (Division 1, Gruppe B).

Im Jahr 2016 beendete der Verteidiger seine aktive Karriere und wechselte auf die Trainerbank. Unter anderem coachte er das belgische Team HYC Herentals und das niederländische Team Nijmegen Devils in der BeNe-League sowie die U18-Nationalmannschaft seines Heimatlandes (Co-Trainer). Mit seinem Wechsel zu den Rockets übernimmt van Iersel erstmals ein deutsches Team als Cheftrainer.

„Wir wollten unbedingt einen Trainer, der zu unserer Philosophie passt“, sagt Vorstandsmitglied Willi Lotz. „Jeffrey ist ein junger Trainer, der sich bei uns weiter entwickeln kann, der aber auch schon eine starke Vita mitbringt. Er passt vor allem auch mit seinen Ansichten super zu dem, was wir gerne erreichen wollen. Er möchte nach oben, wir wollen uns weiter etablieren – von daher passen wir sehr gut zusammen.“

„Wir standen schon länger in Kontakt, als Trainerkollegen auf freundschaftlicher Basis“, sagt Arno Lörsch, Sportlicher Leiter der Rockets. „Mich hat Jeff schon im ersten Gespräch mit seiner Philosophie und der Art und Weise, wie er Eishockey spielen möchte überzeugt. Er hat einen klaren Plan und hohe Ziele – und bei uns die besten Möglichkeiten, in diese Richtung zu arbeiten. Jeff ist sehr ehrgeizig und engagiert und passt sehr gut zu unserer Philosophie.“

„Ich verfolge die Oberliga schon seit vielen Jahren“, sagt van Iersel. „Wir haben öfters auch in der Vorbereitung schon gegen Teams aus Deutschland gespielt, oder beim gemeinsamen Inter-Regio-Cup mit den Teams der Regionalliga West. Ich freue mich darauf, in Diez-Limburg den nächsten Schritt in meiner Trainerkarriere machen zu können. Bei den ersten gemeinsamen Gesprächen hat es gleich Klick gemacht. Wir haben die gleichen Visionen – auf und neben dem Eis. Mir sind viele Dinge wichtig – das Sportliche, der Umgang miteinander, die Kommunikation, so Kleinigkeiten wie ein Dresscode. Wir sind die Rockets und wollen uns gemeinsam weiterentwickeln.“

Auf dem Eis möchte der neue EGDL-Cheftrainer vor allem zwei Dinge sehen: „Harte Arbeit und Kreativität. Beides geht. Bei mir dürfen die Spieler auch mal Fehler machen. Ich möchte aus jedem Einzelnen das Beste herausholen. Und dazu gehört es auch mal Fehler. Ich werde dann nicht derjenige sein, der wild fluchend an der Bande steht. Ich werde meine Spieler immer versuchen positiv zu beeinflussen und gemeinsam Erfolg zu haben. Das ist ein Prozess, auf den ich mich sehr freue.“

3691
Werden die Bietigheim Steelers die wirtschaftlichen Voraussetzungen für den DEL Einstieg erfüllen können und die DEL Lizenz erhalten?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.