Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Krefeld. (EM) Das ist ein weiterer Paukenschlag rund um die krisengeschüttelten Krefeld Pinguine. Vor dem Arbeitsgericht in Krefeld fand am Donnerstag die nächste Runde... „Ehen vor Gericht“: Scheidung von Daniel Pietta kann ein sehr teures Nachspiel für die Krefeld Pinguine haben

Daniel Pietta – © Sportfoto-Sale (DR)

Krefeld. (EM) Das ist ein weiterer Paukenschlag rund um die krisengeschüttelten Krefeld Pinguine.

Vor dem Arbeitsgericht in Krefeld fand am Donnerstag die nächste Runde in der bislang eher schmutzig vollzogenen Scheidung zwischen den Krefeld Pinguinen und ihrem langjährigen Stürmer und Idol, Daniel Pietta, statt. Eine Güteverhandlung Ende September war bereits ergebnislos gescheitert.

Das Gericht entschied laut einem Bericht der Westdeutschen Zeitung (WZ), dass der Zehnjahresvertrag (ursprüngliche Laufzeit bis 2025) zwischen Pietta und den Pinguinen Gültigkeit besitzt. Der Vertrag sei demnach als gültiger Arbeitsvertrag anzusehen. Der Rechtsanwalt der Pinguine kündigte bereits an in Berufung gehen zu wollen.

Die Richterin hat beiden Parteien einen Vergleich vorgeschlagen: Beendigung des Arbeitsvertrages rückwirkend zum 30. April 2020, die Freigabe für Daniel Piettas Wechsel zum ERC Ingolstadt und eine stattliche Abfindung von 350.000 Euro.

Fortsetzung folgt …

3030
Werden die krisengeschüttelten Krefeld Pinguine bald einen Weg aus ihrer Krise finden?

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.