Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Freiburg. (PM EHCF) Der EHC Freiburg trifft in der Echte Helden Arena auf die Kassel Huskies. Durch die Spielverlegung des für ursprünglich für Sonntag... EHC Freiburg empfängt im letzten Spiel vor der Pause starken EC Bad Nauheim

Luca Trinkberger – © Sportfoto-Sale (DR)

Freiburg. (PM EHCF) Der EHC Freiburg trifft in der Echte Helden Arena auf die Kassel Huskies.

Durch die Spielverlegung des für ursprünglich für Sonntag geplanten Heimspiels gegen die Eisbären Regensburg ist das Freitagsheimspiel für das Team von Cheftrainer Robert Hoffmann das letzte Kräftemessen vor der Länderspielpause.

Weiter geht es dann erst wieder am Dienstag, dem 15. November mit einem weiteren Heimspiel gegen den EC Bad Nauheim.

Doch bevor es in die Länderspielpause geht, steht am morgigen Freitag um 19:30 Uhr das Heimspiel gegen die Kassel Huskies auf dem Programm. Die Hessen stehen derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz und sind damit engster Verfolger von Ligaprimus Kaufbeuren. Das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams in dieser Saison konnten die Schlittenhunde klar mit 0:4 für sich entscheiden. Nach zuletzt drei Siegen in Folge mussten die Wölfe am vergangenen Sonntag eine 1:9-Niederlage in Kaufbeuren hinnehmen und sind deshalb klar auf Wiedergutmachung aus. Bei den Kassel Huskies mit Ex-Wolf Oleg Tschwanow sieht die Situation ähnlich aus: nach zuvor drei Siegen in Folge musste sich das Team von Bohuslav Subr am letzten Spieltag denkbar knapp mit 6:7 nach Penaltyschießen in Regensburg geschlagen geben.

Mit Blick auf den Kader müssen die Wölfe weiterhin auf die angeschlagenen Shawn O’Donnell und Luca Trinkberger verzichten. Verteidiger Hagen Kaisler wurde nach seiner Matchstrafe am vergangenen Sonntag durch den Disziplinarausschuss für zwei Spiele gesperrt und kann daher erst wieder im Spiel gegen die Bayreuth Tigers am 18. November in das Spielgeschehen eingreifen.

Tickets für das letzte Wölfe-Spiel vor der Länderspielpause gibt es über den Onlineshop oder an der Abendkasse. Zudem kann die Partie im Livestream bei SpradeTV verfolgt werden.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später