Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Bozen. (PM HCB) Der HCB Südtirol Alperia gibt offiziell bekannt, dass der Vertrag mit dem italienischen Nationalstürmer Daniel Mantenuto in Hinblick auf die Saison... Dritte Saison in weiß-rot für Daniel Mantenuto

Daniel Mantenuto – © HCB Vanna Antonello

Bozen. (PM HCB) Der HCB Südtirol Alperia gibt offiziell bekannt, dass der Vertrag mit dem italienischen Nationalstürmer Daniel Mantenuto in Hinblick auf die Saison 2024/25 verlängert werden konnte.

Der 26-Jährige Publikumsliebling geht damit in seine dritte Saison im Trikot der Foxes.

Letztes Jahr legte Mantenuto eine beeindruckende Saison hin und konnte 38 Punkte in 60 Spielen erzielen (17 Tore, 10 mehr als in der Saison zuvor, und 21 Assists). Damit war er der drittbeste Scorer der regulären Saison in den Reihen des HCB. Der vielseitige Mittelstürmer besticht durch konstant gute Leistungen und Spielverständnis. Er kombiniert einen guten Torriecher mit ebenso hervorragender Defensivarbeit. Diese Qualitäten wurden auch von den Fans honoriert, die ihm letztes Jahr die von HCBfans.net initiierte Trophäe für Kampfgeist, benannt nach „Gino Pasqualotto“ verliehen.

Des Weiteren zeichnete sich „Manny“ auch im Trikot der italienischen Nationalmannschaft aus, wo er im Rahmen der Divison 1A WM in Bozen, wo er in 5 Spielen ebenso viele Punkte (2 Tore, 3 Assists) erzielte und zum zweiten Mal in Folge eine Auszeichnung als einer der drei besten Spieler seiner Mannschaft seitens der IIHF entgegennehmen durfte.
Die Karriere

Nach Beendigung seiner Karriere in der NCAA College Liga bei der Robert Morris University startete Mantenuto (175 cm x 77 kg) seine Profikarriere im Jahr 2020 im Trikot von Asiago: In zwei Saisonen bei den „Stellati“ gewann er zweimal die Italienische Meisterschaft, einmal die Alps Hockey League, sowie zwei italienische Supercups, wobei er mit 101 Punkten in 111 Spielen (38 Tore und 63 Assists) einer der Hauptprotagonisten für diese Erfolge war. Dann kam der Wechsel nach Bozen, wo er bereits in seiner ersten Saison mit 27 Punkten in 67 Spielen (7+20) überzeugte.
„Die letzten zwei Jahre in Bozen waren besonders, aber das i-Tüpfelchen hat gefehlt“, erklärt Mantenuto, „wir haben eine großartige Gruppe und wissen, dass wir alle Voraussetzungen haben, um die Meisterschaft zu gewinnen: Vor zwei Jahren waren wir nah dran, letztes Jahr haben wir, nach einem schwierigen Start, wieder zusammengefunden und uns bis ins entscheidende 7. Halbfinalspiel durchgekämpft. Der Hunger nach Erfolg ist weiterhin da, vor allem schulden wir es der Stadt und unseren Fans, die uns immer unterstützt haben. Hier habe ich ein wunderbares Umfeld gefunden und ich freue mich, weiterhin dieses Trikot tragen zu dürfen, das mir sehr viel bedeutet.“




Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert