Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Dresden. (PM Eislöwen) Die Dresdner Eislöwen haben Angreifer Drew LeBlanc für die kommenden beiden Spielzeiten unter Vertrag genommen. In der abgelaufenen Saison spielte der... Drew LeBlanc spielt zukünftig in der DEL2

Drew LeBlanc – © Sportfoto-Sale (JB)

Dresden. (PM Eislöwen) Die Dresdner Eislöwen haben Angreifer Drew LeBlanc für die kommenden beiden Spielzeiten unter Vertrag genommen.

In der abgelaufenen Saison spielte der 34-jährige in der PENNY DEL für die Iserlohn Roosters. Bei den Eislöwen erhält LeBlanc das Trikot mit der Rückennummer 9.

LeBlanc hat acht Jahre lang das Trikot der Augsburger Panther getragen, ehe er im vergangenen Sommer nach Iserlohn wechselte. In 451 DEL-Spielen kommt der Mittelstürmer auf 101 Tore und 232 Vorlagen. Mit 38 Assists in der Saison 2019/2020 war Leblanc Top-Vorlagengeber der PENNY DEL.

Matthias Roos, Sportdirektor Dresdner Eislöwen: „Drew LeBlanc bringt weitere Erfahrung und Qualität in unsere Mannschaft. Zu seinen Stärken zählen sicherlich die Spielübersicht und die Passpräzision. Er ist auf und neben dem Eis sehr fleißig und als harter Arbeiter bekannt. Wenn er konsequenter den Abschluss sucht, wird er in der DEL2 mehr Tore erzielen, als in der DEL. Genau das erwarten wir auch von ihm. Wir sind froh, dass er sich für Dresden und die Eislöwen entschieden hat.“

Geboren wurde Drew LeBlanc in Duluth im US-Bundesstaat Minnesota. In seiner Heimat begann er mit dem Eishockeyspielen wo er für die St. Cloud State University in der NCAA auf höchstem College-Niveau spielte. Durch seine Leistungen wurden die Chicago Blackhawks auf ihn aufmerksam, für die er zwei Spiele in der NHL absolvierte. 2013 gewann er mit der US-Auswahl Bronze bei der Eishockey-WM. Nach zwei Jahren bei den Rockford IceHogs in der AHL wechselte LeBlanc 2015 nach Deutschland.

Drew LeBlanc, Neuzugang Dresdner Eislöwen: „Ich freue mich auf eine neue Herausforderung und eine für mich neue Liga. Meine Familie und ich fühlen uns sehr wohl in Deutschland, es ist unsere zweite Heimat. Über Dresden habe ich nur Gutes gehört. Wir freuen uns sehr auf die Stadt und die Eislöwenfans. Mit dem Team will ich eine erfolgreiche Saison spielen. Wir wollen unseren Fans viel Grund zum Jubeln geben.“

Aktueller Kader 2024/2025

Aus den Birken, Schwendener, Hessler, Granz, Hammond, Suvanto, S. Schindler, Riedl, Uplegger, Wahl, LeBlanc, Postel, Pischoff, Mrazek, Fox, Hendreschke, N. Schindler, Gorcik, Drews, Sykora, Porsberger, Turnbull, Andres




823
Bremerhaven hat mit Alexander Sulzer den Nachfolger für den abgewanderten Headcoach Thomas Popiesch gefunden. Kann Alexander Sulzer an die Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert