Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Dresden. (PM Eislöwen) Die Dresdner Eislöwen vermelden erste Abgänge nach dem enttäuschenden Abschneiden in der DEL2-Hauptrunde 2020/2021. Zwölf Spieler werden die Blau-Weißen verlassen. Ein... Dresdner Eislöwen treiben personellen Umbruch voran

René Kramer – © Sportfoto-Sale (SD)

Dresden. (PM Eislöwen) Die Dresdner Eislöwen vermelden erste Abgänge nach dem enttäuschenden Abschneiden in der DEL2-Hauptrunde 2020/2021. Zwölf Spieler werden die Blau-Weißen verlassen.

Ein ganz besonderer Dank gilt René Kramer. Der Abwehrspieler hat in insgesamt sieben Spielzeiten, davon eine Saison als Förderlizenzspieler, 328 Spiele für die Blau-Weißen bestritten. Damit rangiert der Verteidiger auf Platz drei der ewigen Liste. In seiner Zeit bei den Eislöwen hat Kramer 34 Tore erzielt und 114 Treffer vorbereitet und die Mannschaft von 2016 bis 2018 als Kapitän angeführt.

Auf der Position des Torhüters wird es eine Veränderung geben. Riku Helenius bekommt nach 50 Spielen für die Dresdner kein neues Vertragsangebot.

Auch in der Verteidigung wird es neben dem Abgang von René Kramer weitere Veränderungen geben. Steve Hanusch, Kevin Lavallée und Thomas Supis werden die Eislöwen verlassen. Hanusch hat in insgesamt fünf Spielzeiten 238-mal das Trikot der Blau-Weißen übergestreift. Lavallée kommt auf 101 Einsätze für die Eislöwen und Thomas Supis auf insgesamt 73 Spiele für die Dresdner.

Im Angriff wird ebenfalls vermehrt auf frische Kräfte gesetzt. Joe-Richardt Kiss, Christian Neuert, Toni Ritter, Elvijs Biezais, Dennis Swinnen und Louis Trattner werden keine neuen Vertragsangebote erhalten. Kiss trug in 83 Spielen das Eislöwentrikot, Neuert kommt auf 33 Einsätze, Ritter auf 99 Spiele, Biezais auf 55, Swinnen auf 47 Partien für die Blau-Weißen und Trattner auf 37 Spiele.

Bei Evan Trupp steht die vollständige Genesung nach seiner Lymphdrüsenkrebserkrankung im Vordergrund. Dafür wünschen die Eislöwen dem US-Amerikaner viel Kraft und alles Gute. Trupp trug in 29 Spielen das Dresdner Trikot.

Die Dresdner Eislöwen bedanken sich bei allen Spielern, die den Club verlassen für den Einsatz im blau-weißen Trikot und wünschen für die Zukunft alles Gute.

Mit den nicht genannten Spielern führt die sportliche Führung Gespräche.

2896
Die DEL hat in dieser "Corona-Saison" 20/21 den Spielbeginn gestaffelt festgelegt. Wann wäre unter Zulassung von Zuschauern an einem Freitagabend der ideale Spielbeginn?

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.