Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Landsberg. (PM Riverkings) Nach den ersten Vertragsverlängerungen müssen die Riverkings nun erneut leider drei Abgänge bekannt geben. Dennis Neal und Jonas Schwarzfischer werden leider... Drei Abgänge bei den Riverkings

Dennis Neal – © Riverkins Media-PR

Landsberg. (PM Riverkings) Nach den ersten Vertragsverlängerungen müssen die Riverkings nun erneut leider drei Abgänge bekannt geben.

Dennis Neal und Jonas Schwarzfischer werden leider aus beruflichen Gründen nicht mehr für den HC Landsberg auflaufen können. Nico Miedl hat sich dazu entschieden, die nächsten Schritte seiner Karriere bei einem ambitionierten Landesligisten zu gehen, um dort mehr Spielpraxis sammeln zu können.

Die Verantwortlichen der Riverkings bedauern die Abgänge der drei verdienten Spieler, bedanken sich bei allen drei für ihren fantastischen Einsatz für unseren Verein und wünschen ihnen nur das Allerbeste auf ihrem weiteren Weg.

Vizepräsident Michael Grundei: „Mit Dennis Neal waren wir uns bereits über die neue Saison einig, als er ein Angebot seines Arbeitgebers bekam, beruflich in die Vereinigten Staaten zu gehen. Diese Chance bietet sich im Leben nicht allzu oft, und so war es völlig klar, dass er dieses Angebot annehmen musste! Seine Eishockeykarriere muss er damit in Europa beenden. Wir freuen uns für Dennis und wünschen ihm alles erdenklich Gute in den USA. Jonas Schwarzfischer arbeitet bekanntlich bereits seit längerer Zeit beim DEB. Dort hat er neue Aufgaben übernommen und kann deshalb den Trainings- und Spielaufwand, der bei uns gefordert ist, leider nicht mehr stemmen. Wir freuen uns aber sehr, dass wir mit unserem damaligen Studienangebot für Jonas den Grundstein für eine Karriere beim Deutschen Eishockey Bund ein klein bisschen mit ermöglichen konnten. Schade ist es natürlich dennoch, dass er deswegen jetzt nicht mehr für uns auf dem Eis stehen kann. Nico ist ein junger Verteidiger, der jetzt selbstverständlich viel Spielpraxis bekommen möchte. Er sieht diese Möglichkeit bei einem ambitionierten Landesligisten besser gegeben. Deshalb verstehen wir seinen Schritt natürlich. Er kommt wie Jonas aus unserem eigenen Nachwuchs und hat bereits in den letzten drei Saisons immer wieder die Schlittschuhe für die erste Mannschaft geschnürt. Wir wünschen ihm ebenfalls alles Gute und bedanken uns für sein Engagement im Nachwuchs und Seniorenbereich. Wir werden seinen weiteren Weg aufmerksam verfolgen und freuen uns immer, wenn wir ihnen, wie auch alle anderen im Stadion begrüßen dürfen!“




2959
Update in der Auf- und Abstiegsregelung zwischen DEL und DEL2: Die Mindestkapazität bei den Arenen entfällt, die Punkte beim Stadionindex wurden neu definiert und der Aufstieg ist ab sofort für mehr DEL2-Standorte möglich. Ist die Neureglung gut?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert