Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bruneck. (PM Dolomiten Cup) Wenn vom 12. bis 14. August in der Würtharena der Puck über die spiegelglatte Eisfläche flitzt, dann werden auch die... Dolomitencup 2022: Der Rekordsieger Augsburg bläst zum Angriff

© Max Pattis

Bruneck. (PM Dolomiten Cup) Wenn vom 12. bis 14. August in der Würtharena der Puck über die spiegelglatte Eisfläche flitzt, dann werden auch die Augsburger Panther wieder mit dabei sein.

Der DEL-Klub hat seine Teilnahme am Dolomitencup 2022 bestätigt – und wird als Rekordsieger des traditionsreichen Vorbereitungsturniers Jagd auf den 6. Titel in Neumarkt/Südtirol machen.

Wie groß die Sympathien zwischen den Augsburger Panther und dem Dolomitencup sind, zeigte sich beim Turnier im vergangenen August recht deutlich, als der DEL-Klub in einem Sondertrikot – extra angefertigt für die Spiele in Neumarkt – das Eis der Würtharena betrat. Bei den Fans hat der Pre-Season-Pokal im Unterland sowieso schon Kult-Status und wird insgeheim als „Europacup“ bezeichnet. Hunderte Anhänger pilgern seit Jahren inmitten des Hochsommers von Bayern in den Südtiroler Süden und sorgen im Neumarkter Eisstadion für ausgelassene Stimmung.

Dass dem AEV – der zu den ältesten Eishockey-Klubs in Deutschland zählt – der Dolomitencup auch sportlich liegt, zeigt ein Blick auf die Statistik: Acht Mal nahmen die Panther am Vorbereitungsturnier teil, fünf Mal holten sie sich den Titel. Damit sind die „Fuggerstädter“ der unangefochtene Rekordchampion in Neumarkt vor den Frankfurt Lions (3) und dem EV Zug (2). Im vergangenen Sommer war Augsburg kurz davor, das halbe Dutzend vollzumachen. Doch im Finale gab es gegen den EHC Biel-Bienne eine 0:2-Niederlage. Ob es heuer zur Revanche kommt? Biel ist jedenfalls auch wieder mit dabei beim Dolomitencup.

Augsburg kämpft um die Playoffs

Aktuell durchleben die Augsburger Panther, die 2010 mit dem Vize-Meistertitel in Deutschlands Top-Liga ihren größten Erfolg gefeiert haben, eine turbulente Zeit. In der DEL steht das Team des kanadischen Neo-Trainers Mark Pederson im Niemandsland der Tabelle, der Abstand zu den Playoff-Plätzen ist jedoch sehr gering. Und: Wegen der vielen Spielverschiebungen haben die Rot-Grün-Weißen teilweise sieben Matches weniger ausgetragen als die Konkurrenz. In der restlichen Regular Season ist also noch alles drin, wobei die traditionell sehr begeisterten Augsburger Fans auf eine harte Probe gestellt werden: Wegen der strengen Corona-Regeln gehen die Heimspiele im Hexenkessel des Curt-Frenzel-Stadions aktuell ohne Fans in der berüchtigten Stehtribüne über die Bühne.

Augsburg ist neben dem EHC Biel-Bienne die zweite Mannschaft, die ihre Zusage für den Dolomitencup gegeben hat. Das Turnier geht vom Freitag, 12. bis Sonntag, 14. August 2022 in der Würtharena über die Bühne.

Weitere Informationen: www.dolomitencup.com

Ehrentafel Dolomitencup:

2006
1. Frankfurt Lions (DEL)
2. Servette Geneve (NLA)
3. Augsburger Panther (DEL)
4. HC Neumarkt Selection

2007
1. Frankfurt Lions (DEL)
2. TWK Innsbruck (EBEL)
3. ERC Ingolstadt (DEL)
4. Team Italy

2008
1. Frankfurt Lions (DEL)
2. SC Langnau Tigers (NLA)
3. TWK Innsbruck (EBEL)
4. Team Italy

2009
1. Kölner Haie (DEL)
2. EV Zug (NLA)
3. Black Wings Linz (EBEL)
4. Team Italy

2010
1. EV Zug (NLA)
2. Ice Tigers Nürnberg (DEL)

2011
1. EHC München (DEL)
2. Klagenfurter AC (EBEL)
3. HC Pustertal (Serie A)
4. Team Italy (ITA)

2012
1. HC Lugano (NLA)
2. Iserlohn Roosters (DEL)
3. Black Wings Linz (EBEL)
4. Lorenskog IK (GET-LIGAEN)
5. HC Pustertal (SERIE A)

2013
1. Augsburger Panther (DEL)
2. Villacher SV (EBEL)
3. HC Pustertal (ELITE A)
4. SC Langnau Tigers (NLB)
5. Grizzly Adams Wolfsburg (DEL)
6. HC Innsbruck (EBEL)

2014
1. Augsburger Panther (DEL)
2. Schwenninger Wild Wings (DEL)
3. HC Ambrì Piotta (NLA)
4. Ishockeyklubb Lorenskog (GET-Ligaen)
5. EHC Olten (NLB)

2015
1. Kloten Flyers (NLA)
2. ERC Ingolstadt (DEL)
3. Adler Mannheim (DEL)
4. Sparta Prag (EXTRALIGA)

2016
1. Augsburger Panther (DEL)
2. Nürnberg Ice Tigers (DEL)
3. Klagenfurter AC (EBEL)
4. HC Kometa Brno (EXTRALIGA)

2017
1. EV Zug (NLA)
2. Augsburger Panther (DEL)
3. Les Rapaces de Gap (FRA)
4. Nürnberg Ice Tigers (DEL)

2018
1. Augsburger Panther (DEL)
2. EV Zug (NLA)
3. HC Bozen (EBEL)
4. Düsseldorfer EG (DEL)

2019
1. Augsburger Panther (DEL)
2. SC Bern (NLA)
3. Valerenga Oslo IF (GET-Ligaen)
4. Eisbären Berlin (DEL)

2021
1. ECH Biel-Bienne (NLA)
2. Augsburger Panther (DEL)
3. Eisbären Berlin (DEL)

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später