Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Lindau (EVL) – Mit den Starbulls Rosenheim gastiert zum Auftakt des neuen Eishockey-Jahrs ein absoluter Hochkaräter in Lindau. Die Gäste blicken auf glanzvolle Vergangenheit... Die Starbulls Rosenheim sind Lindaus erster Gegner im neuen Jahr

© Betty Ockert

Lindau (EVL) – Mit den Starbulls Rosenheim gastiert zum Auftakt des neuen Eishockey-Jahrs ein absoluter Hochkaräter in Lindau. Die Gäste blicken auf glanzvolle Vergangenheit mit drei nationalen Meisterschaften zurück und weisen zudem eine vielversprechende Gegenwart auf. Der Meisterschafts-Kandidat der Oberliga Süd wird seine Visitenkarte bei den EV Lindau Islanders als erster Gegner im Jahr 2022 am Sonntag (02. Januar / 18 Uhr) im Eichwald abgeben. Das Spiel kann – wie gewohnt – bei Sprade TV gebucht und live verfolgt werden.

Das von John Sicinski trainierte Team der Starbulls Rosenheim blieb im Vergleich zur vergangenen Saison im Großteil zusammen und zählt deshalb zu den Meisterschaftsfavoriten. Aktuell liegt Rosenheim in Schlagdistanz zu den Blue Devils aus Weiden auf Rang zwei der Tabelle. Der gebürtige Kanadier Brad Snetsinger, der mittlerweile die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, erfüllt als Königstransfer bisher alle Erwartungen und liegt in der internen Scorerwertung nur knapp hinter Dominik Daxlberger.

„Wir haben schon bei den ersten beiden Aufeinandertreffen gesehen, dass wir das Spiel gegen einen Gegner wie Rosenheim offenhalten können, wenn wir an unsere Stärken glauben und unsere Chancen nützen“, sagt EVL-Cheftrainer Stefan Wiedmaier. Beim ersten Aufeinander musste man sich dem großen Favoriten am Ende nur knapp geschlagen geben. Zweimal führten die Islanders an der Mangfall, ehe die Starbulls mit einem Doppelschlag auf 3:4 stellten und mit einem Empty-Net-Treffer noch den Endstand von 3:5 erzielten.

Zu Hause im Eichwald war es dann noch dramatischer. Die Lindauer lagen früh 0:2 zurück, drehten die Partie auf 3:2 und führten Ende des zweiten Drittels bereits mit 5:3. Nach einer hart gepfiffenen fünf-Minutenstrafe gegen Lindau glichen die Starbulls erst auf 5:5 aus, ehe sie zum Ende der Partie noch ihre Klasse ausspielten und aus Lindauer Sicht mit 5:7 als Sieger vom Eis gingen. Die EVL-Mannschaft zeigte in beiden Partien eine kompakte Teamleistung und glänzte mit einer hervorragende Abwehrarbeit. „Wir müssen wieder 60 Minuten kompakt als Mannschaft agieren und den Kampf annehmen, dann haben wir im dritten Anlauf hoffentlich das bessere Ende auf unserer Seite“, so Stefan Wiedmaier abschließend.

Ein ähnliches Spiel wie in den beiden Spiele zuvor ist auch für den Sonntag zu erwarten. Dabei hoffen die Gastgeber auf die große Unterstützung der Heimfans, die mit voller Energie hinter den Islanders stehen. Trotz der Beschränkungen können alle Dauerkarten und Sponsorenkarten bedient werden. Die restlichen Tageskarten können ab sofort online auf der Homepage des EVL oder an jeder Reservix-Vorverkaufsstelle gekauft werden. Vorgabe zum Eintritt in die Eissportarena ist 2G (geimpft & genesen (genesen – nicht älter als 6 Monate)).Alle weiteren Infos zum Eintritt rund um 2G, findet man immer aktuell unter: https://evlindau.com/tickets/corona/

2G Regelung zu den Heimspielen der EV Lindau Islanders – aufgrund Outdoor-Sportstätte Eissportarena Lindau (Stand 29.12.21):

o Alle Personen ab dem 14. Lebensjahr müssen entweder vollständig Geimpft oder Genesen (nicht älter als 6 Monate) sein, ein zusätzlicher Test ist aktuell nicht mehr erforderlich.

o Minderjährige Schülerinnen und Schüler gelten entsprechend der Schultestungen auch in den Ferien als getestet, Nachweise sind beim Eintritt vorzulegen.

o Es gilt eine FFP2 Maskenpflicht während dem gesamten Stadionaufenthalt für alle Personen ab dem 16. Lebensjahr. Zwischen dem sechsten und 16.Lebensjahr ist eine medizinische Maske ausreichend. Die Maske darf nur kurzzeitig während dem Verzehr von Speisen und Getränken abgelegt werden.

o Es gilt eine Mindestabstandsregelung bei Personen aus zwei verschiedenen Haushalten. Zwei Personen aus zwei Haushalten müssen durchgehen daher ab sofort wieder mindestens 1,5 Meter Abstand zueinander einhalten.

o Die Zuschauerzahl in der Eissportarena ist auf 313 Zuschauer beschränkt (25% der möglichen Zuschauerkapazität)

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später