Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Mannheim. (PM Adler) Die Adler Mannheim haben einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen. Demnach wechselt Maximilian Heim für die kommenden zwei Jahre zu den... „Die Stadt ist für mich während meiner Jungadler-Zeit zu einer zweiten Heimat geworden“ – Mannheim holt Heim heim

Maximilian Heim und Jonas Müller von den Eisbären Berlin feiern den Sieg der Deutschen Meisterschaft 2024 – © City-Press

Mannheim. (PM Adler) Die Adler Mannheim haben einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen.

Demnach wechselt Maximilian Heim für die kommenden zwei Jahre zu den Adlern. Der 20 Jahre alte Angreifer war zuletzt für Ligakonkurrent Eisbären Berlin tätig, mit dem er vor wenigen Wochen die Meisterschaft gewann. Heim fällt unter das U23-Kontingent und erhält in Mannheim die Rückennummer 86.

„Wir freuen uns, Max zurück nach Mannheim zu holen. Max ist ein sehr guter Schlittschuhläufer und hat eine hohe Arbeitsmoral. Er kämpft in jedem Wechsel und ist ein hervorragender Mannschaftskamerad, der sich jeden Tag verbessern möchte. Seine Größe und sein Kampfgeist werden unser Team bereichern“, beschreibt Trainer und Manager Dallas Eakins den Neuzugang.

„Ich freue mich wahnsinnig darauf, wieder nach Mannheim zurückzukehren. Die Stadt ist für mich während meiner Jungadler-Zeit zu einer zweiten Heimat geworden. Ich habe hier meine besten Jugendjahre verbracht und kann es kaum erwarten, künftig meinen Teil zum Neuanfang bei den Adlern beizutragen. Ich komme mit dem Ziel, so erfolgreich wie möglich zu sein und mich stetig zu entwickeln“, äußert sich Heim zu seinem Wechsel.

Heim wurde in Stuttgart geboren, war aber zunächst im Nachwuchs der Eisbären Berlin aktiv, ehe der 1,91 Meter große und 90 Kilogramm schwere Linksschütze von 2019 bis 2022 den Jungadlern angehörte. In der Saison 2021/22 bestritt Heim seine ersten Profi-Einsätze für den damaligen Kooperationspartner Heilbronn in der DEL2. In der Folge wechselte Heim zurück nach Berlin, absolvierte dort in der zurückliegenden Spielzeit alle 52 Hauptrundenpartien sowie sieben Playoff-Begegnungen. Insgesamt verbuchte Heim dabei zwei Tore und sieben Vorlagen.




2923
Update in der Auf- und Abstiegsregelung zwischen DEL und DEL2: Die Mindestkapazität bei den Arenen entfällt, die Punkte beim Stadionindex wurden neu definiert und der Aufstieg ist ab sofort für mehr DEL2-Standorte möglich. Ist die Neureglung gut?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert