Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Salzburg. (PM EC RBS) Der EC Red Bull Salzburg musste sich im Heimspiel der win2day ICE Hockey League gegen den HCB Südtirol Alperia mit... Dezimierte Red Bulls verlieren Top-Spiel gegen Bozen

Anton Bernard (HCB) vs. Peter Schneider (RBS) – © Gepa / RedBull Daniel Schoenherr

Salzburg. (PM EC RBS) Der EC Red Bull Salzburg musste sich im Heimspiel der win2day ICE Hockey League gegen den HCB Südtirol Alperia mit 2:5 geschlagen geben.

In einer sehr ruppigen Partie legten die Gäste mit zwei Toren vor. Die Red Bulls lieferten den Bozenern dann mit dezimiertem Lineup einen beherzten Kampf, unterlagen am Ende dem neuen Tabellenführer in Bezug auf das Ergebnis aber deutlich.

Im Spitzenspiel der win2day ICE Hockey League mussten die Red Bulls mit Lukas Schreier, Ty Loney, Troy Bourke, Peter Schneider und auch Thomas Raffl (Fußverletzung) gleich fünf Leistungsträger verletzt vorgeben. Das hinderte die verjüngte Mannschaft – der 18-jährige Akademie-Stürmer Philipp Krening debütierte nach der CHL nun auch in der ICE mit den Red Bulls – nicht daran, mit gutem Schwung in die Partie zu starten. Allerdings gingen die Gäste in der 8. bzw. 9. Minute mit einem Doppelschlag in Führung. Angelo Miceli traf im Powerplay per Rebound und kurz darauf Daniel Mantenuto direkt vorm Tor ins Kreuzeck, Salzburgs Goalie Atte Tolvanen hatte da keine Abwehrmöglichkeit. Dann kamen auch die Hausherren zu Möglichkeiten. Tyler Lewington (12.) aus dem halbhohen Slot etwa oder Benjamin Nissner (13.) nach 2-auf-1-Konter. Insgesamt aber stand die Bozener Abwehr dann sehr kompakt, so dass bis zur ersten Pause trotz viel Verkehr vorm Tor kaum weitere hochwertige Chancen herausgespielt werden konnten.

Nach der Pause wurde das intensive Spiel mit wechselndem Momentum fortgesetzt. In der 25. Minute zog Paul Huber im Nachschuss aus dem Slot ab und brachte die Red Bulls mit seinem ersten Saisontreffer auf 1:2 heran. In der Folge drückten die Red Bulls mehr und sorgten für brenzlige Szenen um das Bozener Tor von Sam Harvey herum. Doch mitten in der Salzburger Drangphase vollendeten die Gäste mit Mike Halmo in der 35. Minute einen 3-auf-2-Angriff und stellten den 2-Tore-Vorsprung wieder her. In der Schlussphase wurde es immer hitziger und rauer auf dem Eis, aber die Gäste nahmen die 3:1-Führung nach 40 Minuten in die Kabine mit. Salzburgs Verteidiger Dominique Heinrich konnte nach einem harten Bandencheck im Schlussdrittel nicht mehr antreten.

In dem erhöhten die Salzburger das Tempo und zwangen die Partie Großteils in die Offensivzone, während die Härte weiter zunahm und die Red Bulls viel Unterzahl spielen mussten. Sie kämpften weiter, das Spiel wurde immer wieder von Scharmützeln unterbrochen. Und dann trafen die Gäste neuerlich (49.), ein harter Flachschuss wurde von Mitchell Hults unhaltbar abgefälscht. Danach probierten es die Red Bulls bereits in der 51. Minute mit einem weiteren Feldspieler anstelle des Goalies, mussten aber in der 52. Minute den nächsten Gegentreffer ins leere Tor einstecken. Das war die Entscheidung, auch wenn die Partie bis zum Schluss intensiv blieb und Mario Huber in der Schlussminute noch den zweiten Salzburger Treffer erzielte. Die Red Bulls verlieren gegen Bozen mit 2:5 und gaben damit auch die Tabellenführung ab.

Salzburgs Mario Huber: „Wir sind enttäuscht, wie das Spiel gelaufen ist. Wir haben uns mehr erwartet, aber es hat an ein paar Kleinigkeiten gefehlt. Auf der anderen Seite bin ich brutal stolz, wie wir mit der jungen Mannschaft zusammengehalten haben. Wir hatten schon auch unsere Chancen, aber insgesamt war es einfach zu wenig.“

win2day ICE Hockey League
EC Red Bull Salzburg – HCB Südtirol Alperia 2:5 (0:2, 1:1, 1:2)

Tore:
0:1 | 07:55 | Angelo Miceli | PP
0:2 | 08:25 | Daniel Mantenuto
1:2 | 24:58 | Paul Huber
1:3 | 34:17 | Mike Halmo
1:4 | 48:06 | Mitchell Hults
1:5 | 51:36 | Dustin Gazley | EN
2:5 | 59:16 | Mario Huber

Zuschauer: 1.780

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später