Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Ulm. (PM VFE) Die Devils präsentieren einen weiteren namhaften Neuzugang: mit Yannick Kischer wechselt ein 30-Jähriger Verteidiger in die Reihen der Devils, um noch... Devils Ulm verpflichten erfahrenen Verteidiger mit DEL-Erfahrung

Ulm. (PM VFE) Die Devils präsentieren einen weiteren namhaften Neuzugang: mit Yannick Kischer wechselt ein 30-Jähriger Verteidiger in die Reihen der Devils, um noch mehr Qualität und höherklassige Erfahrung in die Mannschaft zu bringen.

In der vergangenen Saison 2023/24 entschied sich Kischer, seinen Vertrag beim Oberligisten Hammer Eisbären nach Vorbereitung im beiderseitigen Einvernehmen auf zu lösen, um sich ausreichend Familienzeit zu generieren. In den drei Jahren zuvor stand er in den Diensten unseres heutigen Ligenkonkurrenten EHC Klostersee und zählte in Grafing zu den Top-Four-Verteidigern des Teams.

Ein Rückblick macht deutlich, aus welchem Erfahrungsschatz der Abwehrspieler schöpfen kann: aus der Nachwuchsschmiede des Schwenninger ERC kommend, führte Yannicks Eishockey-Weg Ihn über namhafte Stationen wie den Saale Bulls Halle, Hannover Scorpions und den Wölfen Freiburgs in die DEL und DEL2. Inklusive eines Abstechers in die polnische Liga setzte er seine sportliche Karriere bei den Lausitzer Füchsen, den Eispiraten Crimmitschau und den Hannover Indians fort. Nach einem weiteren Jahr beim Deggendorfer SC wechselte Kischer in die Bayernliga-Mannschaft des EHC Klostersee, mit der er im Jahr 2022 den Aufstieg in die Oberliga Süd feierte.

Entsprechend glücklich zeigt sich Patrick Meißner, Geschäftsführer der Devils, über Kischers Zusage: „Mit Yannick bekommen wir ordentlich Erfahrung in unsere Defensive. Diese soll er natürlich auf und neben dem Platz an seine Mitspieler weitergeben. Ich freue mich über die längerfristig geplante Zusammenarbeit mit Ihm!“

Wir haben Yannick Kischer interviewt:

Hi Yannick, schön dass Du ab sofort ein Devil bist! Erzähl‘ mal: warum Eishockey – wie kam es dazu?
Yannick:
„Meine Mama hatte den Wunsch, ich solle etwas anderes ausprobieren als Fußball. So bin ich mit einem Nachbarskind einfach mal zum Probetraining nach Schwenningen mit. Wenn sie geahnt hätte, wie zeitintensiv das Ganze wird, hätte sie damals wohl anders entschieden.“ *lacht*

Was machst Du, wenn Eishockey nicht gerade Deinen Tag füllt?
Yannick:
„Meine kleine Familie steht an erster Stelle. Aber auch mein Beruf ist mir sehr wichtig. deshalb habe ich mich auch bewusst für die Bayernliga entschieden, um den Sport und das Berufliche unter einen Hut zu bekommen.“

Was war Dein bisher prägendster Moment im Sport?
Yannick:
„Meine Einsätze in der DEL für meinen Heimatverein, der Schwenninger WildWings, oder die Teilnahme am Winter Game 2017 in Hoffenheim gegen die Adler Mannheim fallen mir da spontan ein. Aber Siege und Meisterschaften bleiben auch immer im Kopf, wie zum Beispiel die Bayernliga-Meisterschaft mit Grafing 2022, das sind besondere Momente.“

Wie sind Deine Erwartungen und Ziele an die kommende Saison?
Yannick:
„Mit den Jungs hart arbeiten, und erfolgreich sein – dann macht es natürlich am meisten Spaß!“

Auf welche Begegnung, welchen Spieler oder welches Team freust Du Dich besonders?
Yannick:
„Auf den EHC Klostersee, in Grafing habe ich gute Freunde gefunden. Das werden bestimmt heiße Spiele – aus denen hoffentlich wir am Ende als Sieger raus gehen!“

Fester Teil der Devils zu werden – warum passt das genau jetzt für Dich?
Yannick:
„In den Gesprächen passte alles für mich. Außerdem bringt uns der Umzug nach Neu-Ulm näher an meine Familie in Villingen-Schwenningen und Tübingen!“

Matteo Miller bleibt

Ein Allrounder bleibt erhalten: auch Matteo Miller gibt seine Zusage für eine weitere Saison mit den Devils und verlängert ebenfalls seinen Vertrag.

Damit geht der 23-Jährige, der im Jahr 2021 vom EV Lindau an die Neu-Ulmer Donau wechselte, in seine vierte Saison.
„Die Entscheidung, für ein weiteres Jahr zu unterschreiben, fiel mir leicht, da ich mich in der Mannschaft und im Verein sehr wohl fühle“, so Matteo. „Die Unterstützung der Fans und natürlich die Kameradschaft innerhalb des Teams bedeuten mir sehr viel. Ich bin stolz, weiterhin Teil der Devils-Familie zu sein! Ich freue mich auf die kommenden Herausforderungen und Erfolge!“

Miller, der die Nachwuchsausbildung des EV Ravensburg genoss, spielte sich unter anderem durch seine Wandelbarkeit und sein ausgeprägtes Spielverständnis in den teuflischen Kader: der gelernter Stürmer wurde er ebenso erfolgreich in der Abwehr eingesetzt.

Das schätzt auch Patrick Meißner, Geschäftsführer der DEVILS, besonders an ihm: „Matteo hatte in den vergangenen Jahren des Öfteren in der Verteidigung ausgeholfen. Er wird zur kommenden Saison nun vollständig zum Verteidiger umfunktioniert. Matteo hat ein gutes Auge für den Mitspieler und spielt einen abgeklärten ersten Pass hinten raus. Ich freue mich, dass Matteo uns im Team erhalten bleibt und die Rolle als Verteidiger voll annimmt!“




1116
Die DEL2 und ihr neuer TV-Partner Sportdeutschland haben die Preisstruktur für die Saison 24/25 veröffentlicht. Ein Einzelspiel kostet 8,90 Euro, der Saisonpass 449 Euro. Sind die Preise angemessen?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert