Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

  Füssen. (EM) Seit dieser Woche kämpfen insgesamt 27 Spieler im Füssener Trainingslager um die insgesamt 23 WM-Fahrkarten im Team von U20 Bundestrainer Tobias... Deutsche U20 Nationalmannschaft: Der Kampf um die 23 WM-Plätze hat begonnen

Bundestrainer Tobias Abstreiter – © by Eh.-Mag. (DR)

 

Füssen. (EM) Seit dieser Woche kämpfen insgesamt 27 Spieler im Füssener Trainingslager um die insgesamt 23 WM-Fahrkarten im Team von U20 Bundestrainer Tobias Abstreiter.

Nach dem Wiederaufstieg im vergangenen Jahr geht es in diesem Jahr für die deutsche Auswahl um den Klassenerhalt in der A-Gruppe.

Das DEB-Team hat dabei mit den USA, Kanada, Tschechien und Russland eine extrem schwere Gruppe erwischt.

Zur Feinabstimmung bestreitet die DEB-Auswahl vor dem Turnier aber noch insgesamt vier Testspiele.

Am 13. Dezember (19.00 Uhr) und 14. Dezember (14.00 Uhr) steht der deutschen Mannschaft in zwei Vorbereitungsspielen die Schweiz gegenüber. Beide Partien werden in Lenzerheide (Schweiz) ausgetragen. Die Abreise der DEB-Auswahl nach Ostrava (Tschechien) erfolgt am 18. Dezember. Vor Ort absolviert die deutsche U20-Nationalmannschaft zwei weitere Vorbereitungsspiele: Am 21. Dezember trifft die DEB-Auswahl auf Finnland und am 23. Dezember auf den späteren WM-Vorrundengegner aus den USA.

Ab dem 27. Dezember beginnt dann das mit Spannung erwartete WM-Turnier in der Slowakei. In Deutschland ist das öffentliche Interesse am Turnier spürbar groß. Und so werden auch viele Sportfans dem DEB-Team nicht nur die Daumen drücken, sondern auch bei 888sport sportwetten ihre Tipps abgeben.

Insgesamt sechs Spieler des 27-köpfigen Kaders spielen momentan im Ausland. Goalie Tobias Ancicka (Lukko Rauma), Verteidiger Philip Mass (Salzburg), sowie die Stürmer Dominik Bokk (Rögle BK), Nino Kinder (Winnipeg Ice), Taro Jentzsch (Sherbrooke Phoenix) und Filip Varejcka (Salzburg) werden derzeit bei Klubs außerhalb Deutschlands ausgebildet. Hinzu wird zur WM auch noch Verteidiger Moritz Seider kommen, der im Sommer von den Detroit Red Wings gedraftet wurde.

Zu den talentiertesten Spielern im Team gehören mit eben Moritz Seider, Dominik Bokk, Lukas Reichel, John-Jason Peterka, und Tim Stützle. Moritz Seiders Stern ging in der vergangenen Saison bei den Adlern Mannheim so richtig auf. Mit den Kurpfälzern gewann er erst den DEL-Titel und anschließend machte er bei der Eishockey WM mit der deutsche Eishockey Nationalmannschaft so sehr auf sich aufmerksam, dass Detroits Generalmanager und Legende Steve Yzerman das Talent sicherte. Aktuell spielt er in der American Hockey League im Farmteam der Grand Rapid Griffins. Dominik Bokk hat einen etwas anderen Weg eingeschlagen. Seit mittlerweile drei Jahren wird der gebürtige Schweinfurter in Schweden eishockeytechnisch ausgebildet. In dieser Saison jagt er erstmal in der SHL (Swedish Hockey League) für Rögle dem Puck nach. Gut möglich, dass der im letzten Jahr von Carolina gedraftete Bokk im kommenden Sommer den Sprung nach Nordamerika wagen wird. Die Zukunft von John-Jason Peterka (Red Bull München) und Tim Stützle (Adler Mannheim) sehen die Experten ebenfalls schon sehr bald in Nordamerika. Stützle hat in 25 Spielen schon 23 Scorerpunkte für Mannheim erzielt und Peterka bringt es auch schon auf neun Punkte. Ein wenig aus dem Windschatten hat sich in dieser Saison Berlins Lukas Reichel in den Vordergrund gespielt. Der Sohn von Ex-Nationalspieler Martin Reichel überzeugt durch seine technischen Fähigkeiten und hat auch schon 15 Scorerpunkte in 24 Spielen eingeheimst.

Daneben gibt es eine Reihe von Spielern, die entweder schon den Sprung in die DEL vollzogen haben oder kurz vor dem Durchbruch stehen. Zu diesem Kreis zählen Torwart Hendrik Hane, der in Düsseldorf regelmäßig Eiszeit erhält. Dazu die Verteidiger Alexander Dersch (DEG), Simon Gnyp (Köln) und die Stürmer Justin Schütz, Dennis Lobach (beide München), Jan Nijenhuis (Wolfsburg) und Tim Fleischer (Iserlohn).

Assistiert wird U20 Coach Tobias Abstreiter übrigens von Bundestrainer Toni Söderholm. Eine Konstellation, die sich seit den Zeiten von Bundestrainer Uwe Krupp gut etabliert hat. Das Trainerteam wird bei der Nominierung auf jeden Fall die Qual der Wahl haben, das lässt sich schon jetzt sagen.

 

Die Gruppenaufteilung:

Gruppe A: Finnland, Schweiz, Schweden, Slowakei, Kasachstan

Gruppe B: USA, Russland, Kanada, Tschechien, Deutschland

 

Der deutsche Spielplan:

  1. Dezember 2019 | 19:00 Uhr | Deutschland – USA
  2. Dezember 2019 | 15:00 Uhr | Tschechien – Deutschland
  3. Dezember 2019 | 15:00 Uhr | Deutschland – Kanada
  4. Dezember 2019 | 15:00 Uhr | Russland – Deutschland

 

Nachfolgend der Kader des DEB-Teams

 

Pos Name Vorname geb. am Verein
GK Ancicka Tobias 27.02.2001 Lukko Rauma
GK Hane Hendrik 18.09.2000 Düsseldorfer EG
GK Maurer Philipp 02.12.2000 EV Landshut
D Seider Moritz 06.04.2001 Detroit Red Wings
D Dersch Alexander 30.03.2000 Düsseldorfer EG
D Heinzinger Niklas 09.01.2000 Tölzer Löwen
D Hüttl Leon 21.09.2000 Löwen Frankfurt
D Wirt Daniel 13.04.2000 Löwen Frankfurt
D Mass Philip 30.09.2000 Red Bull Hockey Juniors
D Mik Eric 28.02.2000 Eisbären Berlin/ Lausitzer Füchse
D Gnyp Simon 10.09.2001 Kölner Haie
D Glötzl Maximilian 16.03.2002 Kölner Haie
F Schütz Justin 24.06.2000 EHC Red Bull München
F Stützle Tim 15.01.2002 Adler Mannheim
F Peterka John-Jason 14.01.2002 EHC Red Bull München
F Bokk Dominik 03.02.2000 Rögle BK
F Lobach Dennis 11.03.2000 EHC Red Bull München
F Schinko Luis 12.07.2000 Löwen Frankfurt
F Brune Louis 05.06.2000 Adler Mannheim/Heilbronner Falken
F Kinder Nino 22.02.2001 Winnipeg Ice
F Valenti Yannik 24.09.2000 Adler Mannheim/Heilbronner Falken
F Jentzsch Taro 11.06.2000 Sherbrooke Phoenix
F Reichel Lukas 17.05.2002 Eisbären Berlin
F Nijenhuis Jan 04.08.2001 Grizzlys Wolfsburg
F Fleischer Tim 29.09.2000 Iserlohn Roosters/Bietigheim Steelers

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.