Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Memmingen. (fl/mfr) Im Derby gegen den HC Landsberg belohnte sich der ECDC Memmingen mit einem deutlichen 6:0 Heimerfolg. Vor exakt 1548 Zuschauern sicherten sich... Deutlicher Heimerfolg: Indians gewinnen erstes Derby

Memmingen – Landsberg – © Alwin Zwibel

Memmingen. (fl/mfr) Im Derby gegen den HC Landsberg belohnte sich der ECDC Memmingen mit einem deutlichen 6:0 Heimerfolg.

Vor exakt 1548 Zuschauern sicherten sich die Indianer damit die nächsten drei Punkte. Am Sonntag kommt es zum nächsten Derby in Füssen.

Gleich von Beginn an machten die Hausherren ordentlich Druck und erspielten sich einige gute Chancen. Gegen Mitte des ersten Drittels waren die Indianer dann erstmals erfolgreich. Gints Meija versenkte die Scheibe zum 1:0 ins Netz der Riverkings. Memmingen hätte nach dem Ende der ersten zwanzig Minuten deutlich höher führen können, aber es fehlte am nötigen Glück im Abschluss.
Im zweiten Drittel machten die Indianer druckvoll weiter. Auch defensiv standen die Maustädter kompakt und ließen wenig zu. So war es Dominik Meisinger, der in der 21.Minute auf 2:0 erhöhte. Gegen Ende des zweiten Drittels setzten die Rot-Weißen nochmals einen drauf. Marcus Marsall verwandelte zum 3:0 für Memmingen.

Auch im letzten Drittel behielten die Indianer weiter das Heft in der Hand und bauten die Führung weiter aus. Donat Peter netzte gekonnt zum 4:0 ein (47.Minute). Gegen Ende der regulären Spielzeit machten die Indianer mit einem Doppelschlag dann das halbe Dutzend perfekt. Milan Pfalzer und erneut Gints Meija schraubten das Ergebnis auf 6:0. Durch diesen Derbyerfolg gegen die Lechstädter ergatterten sich die Indianer drei wichtige Punkte und kommen immer besser in Fahrt. Getrübt wurde der Erfolg durch die Ausfälle von Sergei Topol und Petr Pohl, wobei zumindest Pohl wohl in Kürze wieder eingreifen dürfte. Topol hingegen wird in den kommenden Wochen nicht zur Verfügung stehen.

Am Sonntag kommt es bereits zum nächsten Derby. Die Memminger reisen dann an den Kobelhang zum EV Füssen. Spielbeginn im Ostallgäu ist um 18:00 Uhr. Das nächste Heimspiel am Hühnerberg findet am kommenden Freitag gegen Passau statt.

Fan-Info: In knapp zwei Wochen, beim Heimspiel gegen den EHC Klostersee, findet in der Memminger Eissporthalle wieder der beliebte „Blaulichttag“ der Indians statt. Hier besteht die Möglichkeit für ehrenamtliche Mitglieder von Hilfs- und Rettungsdiensten der Region kostenlos das Spiel zu besuchen. Alle Infos zur Anmeldung und zur Durchführung gibt es auf der Homepage des ECDC.

ECDC Memmingen – HC Landsberg 6:0 (1:0/2:0/3:0)
Tore: 1:0 (13.) Meija (Dopatka, Kittel), 2:0 (21.) Meisinger (Marsall, Pekr), 3:0 (36.) Marsall (Pekr, Menner), 4:0 (47.) Peter (Pfalzer, Menner), 5:0 (58.) Pfalzer (Kasten, Meisinger), 6:0 (59.) Meija (Pekr, Svedlund, 5-4)
Strafminuten: Memmingen 6 – Landsberg 8
Zuschauer: 1548
ECDC Memmingen: Eisenhut (Meder) – Stange, Meisinger; Kittel, Svedlund; Kasten, Schirrmacher; Menner – Marsall, Peter, Pekr; Topol, Meija, Pohl, Pfalzer, Kryvorutskyy, Dopatka; Jiranek.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später