Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

München. (PM Red Bulls) Tabellenführer Red Bull München hat sich im Spitzenspiel der PENNY DEL gegen den ERC Ingolstadt mit 3:2 (1:1|2:0|0:1) durchgesetzt. Ben... Derbysieger! Red Bulls gewinnen Spitzenspiel gegen Ingolstadt

Trevor Parkes von Red Bull und Mathew Bodie vom ERC Ingolstadt – © Marco Leipold/City-Press

München. (PM Red Bulls) Tabellenführer Red Bull München hat sich im Spitzenspiel der PENNY DEL gegen den ERC Ingolstadt mit 3:2 (1:1|2:0|0:1) durchgesetzt.

Ben Smith, Ben Street und Andreas Eder erzielten im mit 5.728 Zuschauern ausverkauften Olympia-Eisstadion die Münchner Treffer. Es war der siebte Erfolg in Serie gegen den oberbayerischen Rivalen.

Spielverlauf

Die Red Bulls mit einem Blitzstart: Yasin Ehliz bediente nach nur 19 Sekunden Smith, der in der Mitte nur noch den Schläger hinhalten musste. Der Ingolstädter Keeper Michael Garteig in der Anfangsphase unter großem Druck, ehe seine Mitspieler mit den ersten gefährlichen Angriffen für Entlastung sorgten. Einer davon führte sogar zum Ausgleich durch Wojciech Stachowiak (11.). Ein kurzweiliges Derby mit tollen Offensivaktionen auf beiden Seiten, aber ohne weiteren Treffer vor der Drittelpause.

Auch im Mittelabschnitt waren die Red Bulls früh erfolgreich: Street vollendete ein Solo in Überzahl traumhaft zum 2:1 (22.). Der Spitzenreiter machte konzentriert weiter, Torhüter Mathias Niederberger musste selten eingreifen. Sein Konterpart hatte nach wie vor deutlich mehr zu tun und war in der 30. Minute beim Schuss von Eder chancenlos. Die Vorarbeit kam von Sten Fischer, der seinen ersten Scorerpunkt in der DEL bejubelte. München überlegen und mit Chancen auf den vierten Treffer, doch es blieb beim Zwei-Tore-Vorsprung nach 40 Minuten.

Ingolstadt unter Zugzwang und mit mehr Risiko im Schlussdrittel. Niederberger musste nun häufiger sein Können zeigen und entschärfte unter anderem einen Alleingang von Philipp Krauß (42.). Den satten Schuss von Fabio Wagner musste der Nationalkeeper allerdings passieren lassen (47.). Hochspannung am Oberwiesenfeld! Die Panther mit großem Einsatz, München verteidigte seinen knappen Vorsprung aber stark und sicherte sich auch im dritten oberbayerischen Derby der Saison drei Punkte.

Maximilian Kastner: „Es war ein gutes Spiel von beiden Teams. Wir haben die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht und können stolz auf unsere Leistung sein.“

Tore:
1:0 | 00:19 | Ben Smith
1:1 | 10:48 | Wojciech Stachowiak
2:1 | 21:17 | Ben Street
3:1 | 29:46 | Andreas Eder
3:2 | 46:34 | Fabio Wagner

Zuschauer: 5.728


2894
Deutschland bewirbt sich um die Ausrichtung der WM 2027. Welche Spielorte wünschen Sie sich?




Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später