Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Memmingen. (mfr) Gleich zwei Nachbarschaftsduelle stehen beim ECDC Memmingen am kommenden Wochenende an. Am Freitag empfangen die Indians den HC Landsberg in der Memminger... Derby-Wochenende bei den Indians: Am Freitag kommt Landsberg

© Alwin Zwibel

Memmingen. (mfr) Gleich zwei Nachbarschaftsduelle stehen beim ECDC Memmingen am kommenden Wochenende an.

Am Freitag empfangen die Indians den HC Landsberg in der Memminger Eissporthalle (20 Uhr). Tickets für das Heimspiel sind bereits erhältlich. Zwei Tage später geht es dann zum EV Füssen.

Nach den ersten Punkten am vergangenen Freitag und dem starken Auftritt in Rosenheim waren die Memminger Indians auf dem besten Weg, den verkorksten Saisonstart vergessen zu machen. Die schwere Verletzung von Führungsspieler Jaroslav Hafenrichter, der mindestens drei Monate ausfallen wird, dämpfte die Euphorie aber merklich. Nun, mit zwei Derbys vor der Brust, muss das Team noch enger zusammenrücken, um den Aufwärtstrend zu bestätigen. Immerhin sieht es so aus, dass Trainer Björn Lidström auf den Rest des Kaders zurückgreifen kann. Beide Gegner am Wochenende zählen zu den unbequemen und nie aufgebenden Mannschaften, welche die Playoffs und damit den Klassenerhalt als Ziel ausgegeben haben. Schon in den Vorjahren war immer großer Einsatz nötig, um Punkte einzufahren, was auch nicht immer gelang.

Die Gegner
Landsberg (Heim, Freitag: 20 Uhr): Am Freitagabend treffen die Indians auf den HC Landsberg. Vor eigener Kulisse sollen die oberbayrischen Nachbarn nach Möglichkeit besiegt werden, leicht dürfte dies aber nicht fallen. Der HCL hat sich über den Sommer hinweg auf einigen Positionen neu aufgestellt. Alle drei Kontingentspieler wurden neu verpflichtet, sie führen die teaminterne Scorerliste an. Riley Stadel, Jason Lavallee und Steven Ipri zeigten bislang gute Leistungen, der letztgenannte hat aber seine Zelte in der Lechstadt aus privaten Gründen bereits wieder abgebrochen. Mit Florian Stauder (ehemals Peiting), Ex-Indianer Dennis Neal und Adriano Carciola verfügen die Riverkings aber über weitere Spieler mit hoher Qualität. Insgesamt sechs Punkte konnte Landsberg vor dem Wochenende bereits sammeln, Siege gab es gegen den Aufsteiger Klostersee sowie gegen den Memminger Sonntags-Gegner aus Füssen.

Füssen (Auswärts, Sonntag: 18 Uhr): Das zweite Derby an diesem Wochenende führt den ECDC an den Kobelhang zum EV Füssen. Gegen den Altmeister hatten die Indianer, vor allem auswärts, schon öfter Probleme. Damit es in diesem Jahr nicht soweit kommt, wird auch hier eine konzentrierte Leistung über 60 Minuten notwendig sein. Dass der neuformierte EVF über hohen Kampfgeist verfügt, zeigte das junge Team am vergangenen Wochenende in Lindau, als ein 5:2 Rückstand nach zwei Dritteln noch gedreht wurde. Die gefährlichsten Akteure im Kader der Schwarz-Gelben sind die finnischen Kontingentspieler Janne Seppänen und Jere Helenius sowie der US-Amerikaner Bauer Neudecker. Der ehemalige Indianer Julian Straub und Neuzugang Carl Zimmermann komplettieren die besten Scorer der aktuellen Saison.

Ticket-Info: Tickets für das Spiel am Freitagabend sind bereits verfügbar. Sie können über Ticketmaster im Vorverkauf erworben werden. Am Spieltag öffnen die Abendkassen wie gewohnt.

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später