Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Wolfsburg. (PM Grizzlys) Der vierte Neuzugang der Grizzlys Wolfsburg für die kommende Saison heißt Chris Wilkie. Der Stürmer wechselt von den Bietigheim Steelers in... Der nächste Neuzugang der Grizzlys kommt vom Absteiger Bietigheim Steelers

Chris Wilkie – © by Sportfoto-Sale (DR)

Wolfsburg. (PM Grizzlys) Der vierte Neuzugang der Grizzlys Wolfsburg für die kommende Saison heißt Chris Wilkie.

Der Stürmer wechselt von den Bietigheim Steelers in die Autostadt und erhält bei den Niedersachsen einen Einjahresvertrag. Der 26-jährige US-Amerikaner wird zur Saisonvorbereitung in Wolfsburg erwartet und künftig mit der Trikotnummer 84 auflaufen.

Der Rechtsschütze wurde 2015 von den Florida Panthers gedraftet, für die er allerdings nie auf dem Eis stand. Wilkie absolvierte schließlich 61 Spiele (15 Tore, 19 Assists) in der American Hockey League (AHL) für die Rockford IceHogs und die Belleville Senators, ehe er zur vergangenen Saison zu den Bietigheim Steelers wechselte.

Dort benötigte der Außenstürmer in seinem ersten Jahr in der PENNY DEL keinerlei Anlaufzeit und erzielte in seinen ersten 20 Spielen zwölf Treffer. In der Folge blieb Wilkie längere Zeit – auch aufgrund einer Verletzung – ohne Tor, ehe er zum Ende der Hauptrunde in vier Partien viermal einnetzte. Darunter war auch ein Treffer bei der 3:5-Niederlage gegen die Niedersachsen. Schließlich standen für Wilkie beim Tabellenschlusslicht in 44 Partien 16 Tore und elf Vorlagen zu Buche.

Chris hat in der Anfangsphase der abgelaufenen Spielzeit bewiesen, dass er einen ausgeprägten Torinstinkt hat. Ohne seine zwischenzeitliche Verletzung wäre er sicherlich auf weitere Treffer gekommen. Er wird unserer Offensive zusätzliche Torgefahr verleihen. Mit seinen 26 Jahren ist seine Entwicklung zudem noch nicht abgeschlossen“, so Grizzlys-Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf.

Der aktuelle Kader für die Saison 2023-2024

Torhüter: Dustin Strahlmeier, Hannibal Weitzmann, Ennio Albrecht

Verteidigung: John Ramage (Al), Björn Krupp, Armin Wurm, Janik Möser, Nolan Zajac (Al), Ryan Button, Philipp Mass

Sturm: Lucas Dumont, Jean-Christophe Beaudin (Al), Laurin Braun, Gerrit Fauser, Darren Archibald (Al), Luis Schinko, Chris Wilkie (Al) Timo Ruckdäschel (U23), Spencer Machacek (Al), Fabio Pfohl






Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert