Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Herne. (PM) Zurückblickend war es keine leichte Saison für Matthias Bräunig. Der 25-jährige Abwehrspieler verpasste verletzungsbeding gut ein Drittel der vergangenen Spielzeit. „Die Zeit...

Logo des Herner EVHerne. (PM) Zurückblickend war es keine leichte Saison für Matthias Bräunig. Der 25-jährige Abwehrspieler verpasste verletzungsbeding gut ein Drittel der vergangenen Spielzeit. „Die Zeit war sehr hart für mich. Aber wie ich von der Mannschaft und den Verantwortlichen hier unterstützt wurde, das habe ich noch nie erlebt.“ Der Verteidiger fühlte sich stets beim HEV willkommen und zeigte sich auch gerne bereit im Fanshop kurzerhand auszuhelfen als dort ein personeller Engpass anstand. „Der HEV ist meine Heimat geworden und deswegen war es für mich auch sofort klar, dass ich in Herne bleiben will.“

Seit Mai diesen Jahres ist Bräunig wieder schmerzfrei und wartet schon ein bisschen ungeduldig auf die anstehenden Aufgaben: „Ich freue mich darauf, dass die nächste Saison nun bald beginnt und es wieder auf das Eis geht.“ Ziele hat er sich auch schon gesetzt: „Natürlich in erster Linie verletzungsfrei bleiben. Das gilt aber auch für die gesamte Mannschaft. Ich habe noch nie erlebt, dass sich so viele Spieler während der Saison verletzt haben. Ich glaube, wir haben nur in der Vorbereitung ein Spiel mit dem kompletten Kader gehabt“, scherzt Bräunig. Für konkurrenzfähig hält der gebürtige Dortmunder den HEV aber allemal: „Wir sind ein eingespieltes Team, dass in der vergangenen Spielzeit schon stark war, aber nun noch besser werden wird“. Bedeutet im Umkehrschluss? „Ein Platz unter den ersten vier Teams ist das Ziel.“

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später