Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Neuss. (PM DEL2) Die besten Spieler der aktuellen Spielzeit wurden gewählt: Max French von den Tölzer Löwen setzte sich in den Augen der Fachleute... DEL2: Max French ist Spieler, Tim Kehler Trainer des Jahres

Tim Kehler – © Eishockey-Magazin / Sportfoto-Sale (S. Daude)

Neuss. (PM DEL2) Die besten Spieler der aktuellen Spielzeit wurden gewählt: Max French von den Tölzer Löwen setzte sich in den Augen der Fachleute bei der Wahl zum Spieler des Jahres gegen eine starke Konkurrenz klar durch.

Zudem sicherte sich der Kanadier die Auszeichnung zum besten Stürmer in der Liga. Für French ist es die zweite Saison in Bad Tölz. Das erste Jahr war schon sehr gut, doch in dieser Spielzeit konnte er seine Leistung noch einmal steigern. In 43 Partie erzielte er 42 Tore und stellte damit einen neuen DEL2-Rekord auf. Zudem steuerte 34 Assists bei.

„Es ist eine Ehre auch nur gemeinsam mit diesen beiden tollen Spielern, Marco Pfleger und Zach O´Brien, nominiert worden zu sein. Beide Jungs hatten eine unglaubliche starke Spielzeit. Ich kann mich glücklich schätzen mit Marco gemeinsam gespielt zu haben. Dazu hatten wir mit Reid Gardiner einen dritten Stürmer in der Reihe, der einen großen Teil zum Teamerfolg beigetragen hat.
Dass ich nicht nur unter den besten drei Spielern bin, sondern am Ende sowohl Stürmer als auch Spieler des Jahres geworden bin, erfüllt mich mit Stolz. Ich bin dankbar für jede Stimme und die Aufmerksamkeit meiner Arbeit. Das hätte ich aber niemals ohne meine Teamkollegen hinbekommen. Es war ein sehr chaotisches Jahr, aber wir haben das Beste draus gemacht. Ich kann mich glücklich schätzen mit diesen Jungs zusammenzuspielen und den tollen Teamgeist genießen zu dürfen“, so der glückliche Gewinner.

An der Abstimmung für die Akteure des Jahres, welche jährlich von der Eishockey NEWS organisiert wird, nahmen neben den Trainern der 14 DEL2-Clubs auch die Kapitäne aller Teams, die Offiziellen der Liga, SpradeTV und das Fachmagazin Eishockey NEWS teil. Jeder Gewinner in seiner Rubrik erhält eine edle Glastrophäe. Darauf ist das Foto des jeweiligen Akteurs und die Kategorie aufgebracht. Hergestellt wurde die Trophäe in Zusammenarbeit mit Mauritz Individual.

Die Wahl zum besten Torhüter hat Maximilian Franzreb von den Tölzer Löwen für sich entschieden. Mit einer Fangquote von 91,64 Prozent und einem Gegentorschnitt von 2,92 in 50 Spielen war er ein starker Rückhalt in der Hauptrunde. Dabei bejubelte er zudem vier Shutouts.

Den besten Verteidiger stellen die EC Kassel Huskies mit Troy Rutkowski. Bei der Wahl setzte sich der Abwehrspezialist deutlich durch. Brady wechselte im Sommer zu den Schlittenhunde und spielte seine erste Saison in der DEL2. Als Verteidiger gelangen ihm 13 Tore und er steuerte 40 Assists bei. Somit ist der Kanadier der clever fit Top Scorer der Huskies. Sein Plus-Minus-Wert liegt bei starken plus 39.

Mit Philipp Krauß wurde ein Spieler des ESV Kaufbeuren zum Besten in seiner Kategorie Rookie des Jahres gewählt. Das junge Talent spielt sein erstes Profi-Jahr in der DEL2 und das für seinen Heimatclub. In seinem ersten Jahr in der zweiten Liga absolvierte der junge Stürmer 50 Spiele. In dieser Zeit steuerte er sowohl zehn Tore als auch zehn Vorlagen bei.
Der EC Kassel Huskies stellen den besten Trainer des Jahres. Tim Kehler ist seit November 2018 Trainer bei den Nordhessen. Die Schlittenhunde legten einen fulminanten Hauptrunde hin, waren zu Hause lange Zeit ungeschlagen und feierten erstmals den Gewinn der Hauptrunde. großen Mehrheit durch.

Neu in diesem Jahr war die Wahl zum U21-Förderspieler des Jahres – präsentiert von der DFD GmbH. Gewonnen hat die Kategorie Luca Tosto von den Tölzer Löwen. Er spielt eine sehr gute Saison und wurde bereits zum U21-Förderspieler des Monats November gewählt. In dieser Spielzeit absolvierte Tosto 38 Spiele in der Hauptrunde. Dabei erzielte er 19 Tore und gab 13 Vorlagen.
Erstmalig gewannen die EC Kassel Huskies die Hauptrunde und dies vorzeitig. Den Fairplay-Preis erhält der EC Bad Nauheim und clever fit Top Scorer wurde Marco Pfleger von den Tölzer Löwen.
Die besten Akteure wurden per Livestream geehrt. Jeder Spieler hat dabei persönliche Grußbotschaften erhalten – von Mitspielern, ehemalige Trainer oder von der eigenen Familie.

Alle Auszeichnungen im Überblick:
Bester Goalie: Maximilian Franzreb (Tölzer Löwen)
Bester Verteidiger: Troy Rutkowski (EC Kassel Huskies)
Bester Stürmer: Max French (Tölzer Löwen)
Bester Rookie: Philipp Krauß (ESV Kaufbeuren)
Bester U21-Förderspieler: Luca Tosto (Tölzer Löwen)
Bester Trainer: Tim Kehler (EC Kassel Huskies)
Bester Spieler: Max French (Tölzer Löwen)
Gewinner der Hauptrunde: EC Kassel Huskies
Fair Play-Gewinner: EC Bad Nauheim
clever fit Top Scorer: Marco Pfleger (Tölzer Löwen)

2907
Die DEL hat in dieser "Corona-Saison" 20/21 den Spielbeginn gestaffelt festgelegt. Wann wäre unter Zulassung von Zuschauern an einem Freitagabend der ideale Spielbeginn?

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.