Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

München. (PM Red Bulls) Die hohe Zahl an Impfdurchbrüchen bei Red Bull München sorgt für die Verlegung eines weiteren Spiels der Red Bulls in... DEL-Partie München gegen Berlin auf 24. Januar verlegt

© Marco Leipold/City-Press

München. (PM Red Bulls) Die hohe Zahl an Impfdurchbrüchen bei Red Bull München sorgt für die Verlegung eines weiteren Spiels der Red Bulls in der höchsten deutschen Eishockeyklasse.

Die für den 24. Oktober anberaumte Partie zwischen dem dreimaligen deutschen Meister aus der bayerischen Landeshauptstadt und dem amtierenden Titelträger Eisbären Berlin findet nun am 24. Januar 2022 um 19:30 Uhr statt. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Stéphane Richer, Sportdirektor Eisbären Berlin: „Wir wollen einen fairen Wettkampf und ordentlichen Spielbetrieb. Darum stand es für uns außer Frage, der gewünschten Spielverlegung zuzustimmen. Wir befinden uns leider immer noch mitten in einer Pandemie, die sämtliche Planungen von heute auf morgen zunichtemachen kann. Wir wünschen allen betroffenen Spielern und Betreuern von Red Bull München das Beste.“

Christian Winkler, Managing Director Sports Red Bull Eishockey: „Bislang sind wir mit unseren Anliegen aufgrund der besonderen Umstände bei allen Clubs auf breites Verständnis und unglaubliche Kooperationsbereitschaft gestoßen. Wie schon bei meinen Kollegen aus Nürnberg, Mannheim und Bietigheim spürten wir auch bei den Berliner Verantwortlichen in jeder Phase unserer Gespräche ehrlich gemeinte Hilfsbereitschaft. Hierfür ein, wie man bei uns in Bayern sagt: Vergelt´s Gott. Ebenfalls möchte ich mich für die vielen wunderbaren Nachrichten von unseren Fans und aus der gesamten Eishockeywelt bedanken, die uns wirklich Mut gemacht haben.“

Zuvor mussten bereits drei andere Partien der Münchner verlegt werden. So war Ende vergangener Woche die Begegnung zwischen Red Bull München und den Nürnberg Ice Tigers auf den 25. Januar 2022 terminiert worden. In dieser Woche wurden überdies die Spiele gegen Tabellenführer Mannheim (2. Dezember) und Aufsteiger Bietigheim (26. Oktober) neu angesetzt.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später