Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Neuss. (PM DEL Newsletter) Wenn die Adler Mannheim am Freitag beim EHC Red Bull München antreten, dann ist Feuer unterm Dach. Dass das Duell... DEL: Knaller in München – Hoffnung in Düsseldorf
Christoph Ullmann - DEL Adler Mannheim

Christoph Ullmann – © by Eishockey-Magazin (GK)


Neuss. (PM DEL Newsletter) Wenn die Adler Mannheim am Freitag beim EHC Red Bull München antreten, dann ist Feuer unterm Dach. Dass das Duell der beiden DEL-Großkaliber schon einen Hauch von Playoffs versprüht, liegt auf der Hand. Hier der Meister und Tabellenführer, dort die nach acht Siegen in Folge vor Selbstbewusstsein strotzenden Kurpfälzer. „Wir wollen den Schwung am Wochenende mitnehmen“, sagte Adler-Stürmer Christoph Ullmann.

Und was machen die Thomas Sabo Ice Tigers? Die Noris-Cracks reisen zur Düsseldorfer EG. Vom Tableau her eigentlich eine klare Angelegenheit, wenn da nicht die Tatsache „stören“ würde, dass die DEG nach dem 2:0-Coup am Dienstag in Köln wieder in Reichweite im Kampf um Platz zehn gekommen ist. Zudem haben die Rheinländer noch ein Spiel in der Hinterhand. Spannend. Fünf Punkte sind es aktuell auf die Eisbären Berlin, die es auf eigenem Eis mit den Fischtown Pinguins Bremerhaven zu tun bekommen. Auch diese beiden Teams werden sich nichts schenken. Gut möglich, dass es die gleiche Konstellation auch in der 1. Playoff-Runde geben könnte.

Den Augsburger Panthern reicht im Heimspiel gegen Schlusslicht Krefeld Pinguine ein Zähler, um das Viertelfinale auch rein rechnerisch klar zu machen. Wolfsburg möchte hingegen den fünften Sieg in Folge feiern und bekommt es mit den Straubing Tigers zu tun, die am Mittwoch mit 3:5 bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven unterlagen.

Am Sonntag ist Sport1 zu Gast in Krefeld, wo die Kölner Haie zum zweiten Mal in dieser Saison ihre Visitenkarte abgeben. Pikant wird das Derby erneut durch die Rückkehr von Christian Ehrhoff zu seinem Heimat-Club. Im ersten Duell in der Seidenstadt war es ausgerechnet der Ex-NHL-Profi, der das Match zugunsten der Haie per Empty-Net-Goal entscheiden konnte. Für Ehrhoff dürfte die Begegnung abermals zu einem Spießrutenlauf werden.

Die Spiele am Wochenende:
Freitag:

Augsburg – Krefeld
Berlin – Bremerhaven
DEG – Nürnberg
Iserlohn – Köln
München – Mannheim
Schwenningen – Ingolstadt
Wolfsburg – Straubing

Sonntag:
Ingolstadt – Mürnberg
Iserlohn – München
Mannheim – Wolfsburg
Bremerhaven – DEG
Straubing – Augsburg
Krefeld – Köln

Spannung und Emotionen sind in der DEL am Wochenende also wieder garantiert, wenn es im Kampf um die Playoffs und um bestmögliche Playoff-Platzierungen geht. Der sportbegeisterte Fan kann nicht nur live im Stadion mitfiebern, sondern auch mit seiner persönlichen Eishockey-Wetten bei Tipico richtig absahnen. Holt Euch Euren Bonus!

Ullmann: “Wollen Schwung mitnehmen”

Acht Siege in Folge haben die Adler Mannheim zuletzt eingefahren. Der Lohn ist Platz drei mit den punktgleichen Thomas Sabo Ice Tigers, die auf Rang zwei stehen. Am Freitag kommt es zum Spitzenspiel bei Tabellenführer EHC Red Bull München. Adler-Stürmer Christoph Ullmann ist nicht nur bester Torjäger der Adler-Historie, seit vergangenem Wochenende darf er sich neben Jochen Hecht mit 323 Punkten für Mannheim auch Topscorer nennen.

Acht Mal in Folge gewonnen. Die Stimmung in Mannheim dürfte gut sein, oder?

Natürlich fühlt es sich toll an, momentan auf einer solchen Erfolgswelle zu reiten und mit diesem Selbstvertrauen zu spielen. Wir wissen aber, dass wir in den verbleibenden fünf Spielen auf jeden Fall noch Gas geben müssen. Da stehen noch einige Härtetests bevor. Am Freitag in München ja sowieso, aber auch am Sonntag gegen eine starke Wolfsburger Mannschaft. Wir wollen den Schwung jedoch mitnehmen.

Die DEL scheint in dieser Saison nicht mehr so eng zu sein wie in den vergangenen Jahren. Wie siehst du das?

Das finde ich eigentlich nicht. Gerade die Top-Vier sind doch sehr nah aneinander. Ich erinnere mich, dass München letztes Jahr und wir in der Saison davor mit großem Abstand die Tabelle angeführt haben. Das ist dieses Jahr nicht der Fall. Alles ist eng. Dahinter kommen mit Augsburg und Wolfsburg ebenfalls starke Teams. Auch unter den Aspiranten für die 1. Playoff-Runde sind große Namen dabei. Ich kann mir gut vorstellen, dass wir sehr intensive wie interessante Playoffs erleben werden.


Du bist seit letzter Woche neben Jochen Hecht auch Mannheims Topscorer. Eine besondere Ehre für dich?

Na klar, gerade mit solch einer Ikone wie Jochen Hecht auf einer Ebene zu stehen, ist klasse. Ich glaube, der Jochen wälzt eh schon die GastronomieFührer und schaut, wo ich ihn kostenintensiv zum Abendessen einladen darf.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später