Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Düsseldorf. (PM DEG) Sieg für die Düsseldorfer EG im letzten Auswärtsspiel der Saison 2023/24: Bei den Augsburger Panthern gab es einen 3:1 (2:1, 0:0,... DEG siegt bei den Panthern

Düsseldorfs #21 Brendan O‘Donnell – © ISPFD

Düsseldorf. (PM DEG) Sieg für die Düsseldorfer EG im letzten Auswärtsspiel der Saison 2023/24:

Bei den Augsburger Panthern gab es einen 3:1 (2:1, 0:0, 1:0)-Erfolg. Die Torschützen waren Brendan O`Donnell (2) und Kenny Agostino. Damit steht fest, dass die Rot-Gelben auch in der kommenden Saison in der DEL spielen.

Der Kader war unverändert zum Freitag-Spiel in Nürnberg, im Tor also wieder Henrik Haukeland. Zum Spiel: Die DEG trat im ersten Drittel deutlich engagierter und besser auf als noch am Freitag in Nürnberg. Die erste Torchance hatte schon nach wenigen Sekunden Brendan O’Donnell, der aber an Dennis Endras im Augsburger Kasten scheiterte. Die Panther antworteten mit einem Lattentreffer – und wenig später sogar mit der Führung. Jordon Southorn konnte Haukeland aus spitzem Winkel überwinden (6:23). Doch wie schon in Nürnberg antwortete die DEG prompt. Und wieder war es die gefährliche erste Reihe, die zum 1:1 ausglich. O’Donnell bediente Kenny Agostino, der bei 6:47 auf Unentschieden stellte. Die DEG blieb am Drücker und ging folgerichtig in Führung. Sinan Akdag nahm eine Vorlage von Agostino von hinter dem Tor auf und schoss aus der Halbdistanz zum Düsseldorfer 2:1 (8:55, zweiter Assist Nick Geitner). Beide Teams anschließend mit je einer Überzahl, weitere Treffer blieben aber aus. Mit einer verdienten Führung der Gäste ging es in die erste Pause.

Auch im Mittelabschnitt die DEG zunächst überlegen und nah dran am dritten Treffer. Unterstützt vom prall gefüllten Sonderzug-Gästeblock – an dieser Stelle noch einmal Dank an alle Beteiligten, die einen späteren Spielbeginn ermöglicht haben – erspielten sich die Gäste Chance auf Chance. Auch in einem zweiten Powerplay fand man schnell die Formation, konnte die Scheibe aber nicht an Endras vorbei bringen. Nachdem die Düsseldorfer es versäumt hatten, die Führung auszubauen, kam Augsburg stärker auf und Haukeland geriet mehr und mehr in den Blickpunkt. Neben dem Torwart gefielen bei der DEG auch O’Donnell und Alex Blank, der sich in den vergangenen Wochen in guter Form befindet. Gegen Drittelende lag der Ausgleich zunehmend in der Luft, bis zur Sirene blieb es aber bei der Gäste-Führung.

Dann begann das letzte Auswärtsdrittel dieser schwierigen Saison und die Rot-Gelben gerieten direkt unter Druck. Doch in den folgenden Minuten beruhigte sich das Spiel wieder, auch weil beide Fanlager aufgrund eines medizinischen Notfalls auf der Tribüne den Support unterbrachen. Als Entwarnung gegeben werden konnte, fanden die Zuschauer wieder zur alten Lautstärke zurück. Zehn Minuten vor Spiel-Ende dann ein weiteres Powerplay für die DEG. Und diesmal nutzten die Rheinländer diesen Vorteil! Bei 51:39 bedienten Payerl und Agostino den lauernden O’Donnell und die 21 netzte zum 3:1 aus Sicht der DEG ein. Die Entscheidung in diesem Spiel.

Ausblick Letztes Heimspiel ist am Freitag, 8. März, um 19.30 Uhr im PSD BANK DOME. Für dieses Match wurden schon über 11.500 Tickets verkauft. Es gib aber noch welche unter www.degtickets.de





Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert