Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Düsseldorf. (PM DEG) Was ein Spiel, was ein Sieg! Eine beeindruckend starke Düsseldorfer EG gewinnt bei den Adler Mannheim mit 4:1 (1:0, 2:0, 1:1)... DEG: Sieg und beste Saisonleistung in Mannheim

Henrik Haukeland – © Sportfoto-Sale (DR)

Düsseldorf. (PM DEG) Was ein Spiel, was ein Sieg! Eine beeindruckend starke Düsseldorfer EG gewinnt bei den Adler Mannheim mit 4:1 (1:0, 2:0, 1:1) und zeigt dabei ihre beste Leistung der bisherigen Saison.

Der Sieg war zu keinem Zeitpunkt ernsthaft gefährdet. Irre eigentlich.

Der Kader: Die DEG mit ähnlicher Aufstellung zum vergangenen Sonntag gegen München. Die Formationen blieben also nahezu unverändert. Lediglich im vierten Sturm ersetzte Jakub Borzecki dauerhaft Cedric Schiemenz. Im Tor stand erneut Henrik Haukeland. Der heute fehlende Verteidiger Joonas Järvinen könnte übrigens am Freitag in Bietigheim wieder eingreifen.

Das Spiel: Die ersten Minuten gehörten zunächst den Hausherren, die die DEG ins eigene Drittel drängten. Haukeland mussten bei zwei Rebounds auf der Hut sein. Aber auch die gelben Gäste setzten Akzente. Fischbuch mit einer ersten Chance und die Barta-Reihe mit einer schöner Kombination. Die Düsseldorfer Führung dann aber doch überraschend: Brendan O’Donnell schnappte sich die Scheibe und netzte sie aus der Halbposition hoch ein. Das 1:0 für die DEG bei 6:45! Danach verdiente sich das Team von Chefcoach Roger Hansson diese Führung zunehmend. Geschickt hielt man die Adler vom eigenen Gehäuse fern und startete eigene Angriffe. Gegen Drittelende die erste Überzahl des Spiels und die DEG im Powerplay. Dieses war durchaus gefährlich und brachte gute Möglichkeiten, einige Male rauschte der Puck nur Zentimeter am Mannheimer Tor vorbei. Am Ende des Drittels zählte die Statistik 16:9 Schüsse für die DEG. Ein weiterer Treffer fiel aber nicht. So ging es mit einem 1:0 aus Sicht der Rot-Gelben in die erste Pause.

Es folgte ein starkes Drittel! Die DEG setzte ihr gutes Spiel auch im Mittelabschnitt fort und kontrollierte die Begegnung. Die Adler in dieser Phase wie gehemmt und die Gäste mit optischem Übergewicht. Sie trieben die Hausherren in einige Icings, ungewöhnlich angesichts der nominellen Stärke des Favoriten. Zur Spielhalbzeit dann eine schöne Premiere: Ein DEL-Tor für Justus Böttner! Der junge Verteidiger zog ab und irgendwie landete der Puck im Netz. Oder war Ehl noch dran? Egal, die Schiedsrichter gaben zunächst dem Rookie den Treffer (30:39, Assists Barta und Gogulla). Doch damit nicht genug: Der DEG gelang wenig später ein weiterer wunderschöner Treffer! MacAulay und Fischbuch fuhren einen Konter mit doppeltem Doppelpass und Fischbuch traf zum 0:3 (32:46, weiterer Assist Harper)! Was ein Zwischenstand, die 7.219 Zuschauer geschockt. Danach blieb eine eigene Überzahl ungenutzt, so dass es mit der deutlichen Führung in die zweite Pause ging.

Die letzten 20 Minuten begann die DEG in Unterzahl, denn Haukeland kassierte eine Strafe wegen Beinstellens. Doch Düsseldorf nicht in Not, im Gegenteil! Plötzlich schnappte sich Svensson das Spielgerät von Rendulic, fuhr alleine auf Tiefensee zu und verwandelte! 4:0 für Rot-Gelb bei 41:03, verrückt! Auch danach behielt die DEG die Kontrolle und geriet erst in der 50. Minute ernsthaft unter Druck, als Böttner eine weitere Strafe für die DEG absitzen musste. Doch Haukeland und die Defensive jederzeit wachsam. Die Minuten vergingen, es passierte nicht mehr viel. Mannheim gelang durch Plachta lediglich das nicht mehr wichtige 1:4. Die DEG gewinnt in Mannheim!

Ausblick: Weiter geht es mit einem Dreier- bzw. Viererpack: Am Freitag fährt die DEG zum zweiten Mal in dieser Saison nach Bietigheim (21. Oktober, 19.30 Uhr), am Sonntag reisen die Löwen Frankfurt mit großer Fan-Unterstützung in den PSD BANK DOME (23. Oktober, 16.30 Uhr). Dienstag (25. Oktober, 19.30 Uhr) ist dann schließlich der Deutsche Meister Eisbären Berlin zu Gast in Düsseldorf. Und am Freitag danach kommen die Kölner Haie… Jede Menge Eishockey! Tickets unter www.degtickets.de oder an der Tageskasse.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später